Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » SQL Anywhere für Windows Mobile » Windows Mobile-Datenbanken konfigurieren » Eine Windows Mobile-Datenbank erstellen

 

Windows Mobile-Datenbank mit Sybase Central erstellen

Sybase Central verfügt über Funktionen, die die Erstellung von Datenbanken für Windows Mobile erleichtern. Sybase Central erzwingt die Anforderungen für Windows Mobile-Datenbanken und gibt Ihnen die Möglichkeit, die Datenbankdatei auf Ihr Windows Mobile-Gerät zu kopieren.

♦  So erstellen Sie eine Windows Mobile-Datenbank in Sybase Central und kopieren sie direkt auf Ihr Windows Mobile-Gerät
  1. Stellen Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Windows Mobile-Gerät und einem PC her.

  2. Wählen Sie Start » Programme » SQL Anywhere 11 » Sybase Central.

  3. Wählen Sie Extras » SQL Anywhere 11 » Datenbank erstellen.

  4. Klicken Sie auf Datenbank auf diesem Computer erstellen.. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Geben Sie einen Dateinamen und ein Verzeichnis an, um die Datenbankdatei auf Ihrem PC zu speichern, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Wählen Sie Diese Datenbank für Windows Mobile erstellen und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Wählen Sie Datenbank auf das Windows Mobile- Gerät kopieren und klicken Sie dann auf Weiter.

  8. Geben Sie das Windows Mobile-Verzeichnis an, in das Ihre Datenbankdateien kopiert werden sollen. Der Standardstandort ist das Hauptverzeichnis des Geräts.

    Tipp

    Kopieren Sie die Datenbank auf Ihr Windows Mobile-Gerät in das Verzeichnis Eigene Dateien, sodass Sie die Datenbank einfacher starten können.

    Wenn Sie auf Ihrem Windows Mobile-Gerät eine Datenbank mit dem Fenster Server-Startoptionen starten, können Sie mit Durchsuchen nur im Verzeichnis Eigene Dateien nach der Datenbank suchen.

    Falls die Datenbank nicht im Verzeichnis Eigene Dateien gespeichert ist, müssen Sie den Pfad der Datenbank im Fenster Server-Startoptionen im Feld Datenbank eingeben.

    Sie können aber auch die Option Datenbank nach dem Kopieren vom Desktop-Computer löschen wählen.

    Wenn Sie die Kopie auf dem PC nicht löschen, wird eine Kopie der Datenbankdatei auf Ihrem PC in dem Verzeichnis gespeichert, das Sie in Schritt 5 angegeben haben. Klicken Sie auf Weiter.

  9. Geben Sie an, ob die Datenbank auf Ihr Windows Mobile-Gerät kopiert werden soll.

  10. Geben Sie das Verzeichnis an, in dem die Transaktionslogdatei gespeichert werden soll. Klicken Sie auf Weiter.

    Auf Ihrem Windows Mobile-Gerät wird die Transaktionslogdatei in demselben Verzeichnis erstellt wie auch die Datenbankdatei, wenn die Datenbank zum ersten Mal auf dem Netzwerkserver gestartet wird.

  11. Geben Sie an, ob ein Transaktionslog-Spiegel verwendet werden soll. Klicken Sie auf Weiter.

  12. Deaktivieren Sie die Option jConnect Metadaten-Unterstützung installieren und klicken Sie auf Weiter.

  13. Legen Sie die Verschlüsselungsstufe für Ihre Datenbank fest, indem Sie die entsprechende Option auswählen, und klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Sie eine starke Verschlüsselung wählen, müssen Sie einen Chiffreschlüssel angeben. Es wird empfohlen, dass Sie einen Wert für Ihren Schlüssel wählen, der mindestens 16 Zeichen umfasst und eine Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.

    Achtung

    Hinterlegen Sie eine Kopie Ihres Schlüssels an einem sicheren Ort. Sie benötigen den Schlüssel immer dann, wenn Sie die Datenbank starten oder ändern wollen. Ein verlorener Schlüssel führt zu einer nicht benutzbaren Datenbank, die sich nicht wiederherstellen lässt.

  14. Wählen Sie eine Seitengröße aus und klicken Sie auf Weiter.

  15. Auf der Seite Zusätzliche Einstellungen angeben wählen Sie Prüfsummen in jede Datenbankseite einbeziehen und klicken dann auf Weiter.

  16. Befolgen Sie die restlichen Anleitungen des Assistenten und klicken Sie dann auf Fertig stellen, um die Datenbank zu erstellen und auf Ihr Gerät zu kopieren.

    Es wird ein Fenster geöffnet, in dem der Fortschritt beim Kopieren der Dateien auf Ihr Windows Mobile-Gerät angezeigt wird. Klicken Sie auf Schließen

    Eine Kollatierungssequenz für NCHAR-Daten angeben

    Wenn eine NCHAR UCA-Sortierung nicht erforderlich ist, sollte die NCHAR-Kollatierungssequenz UTF8BIN sein. Dadurch benötigt der Datenbankserver die ICU-Bibliotheken (dbicu11.dll und dbicudt11.dll) nicht. Wählen Sie Folgende mitgelieferte Kollatierung verwenden und dann UTF8BIN aus.

  17. Nachdem der Assistent die Datenbank auf Ihr Windows Mobile-Gerät kopiert hat, überprüfen Sie den Speicherort der Dateien:

    Tippen Sie im Menü Start auf Programme » Datei-Explorer und navigieren Sie zum Windows Mobile-Verzeichnis, in das Sie die Datenbank kopiert haben.

    Die Datenbankdatei ist dort aufgelistet. Die Transaktionslogdatei wird erst in der Liste aufgeführt, nachdem Sie die Datenbank zum ersten Mal auf Ihrem Windows Mobile-Gerät gestartet haben.