Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Pflege Ihrer Datenbank » Daten sichern und wiederherstellen » Arten der Datensicherung

 

Live-Sicherungen

Eine Live-Sicherung ist eine kontinuierliche Sicherung der Datenbank, die sie gegen einen Totalsystemausfall schützt. Sie können die Kopie des Transaktionslogs verwenden, um Ihr System auf einem zweiten Computer neu zu starten.

Wenn Ihr System ausfällt, kann das gesicherte Transaktionslog für einen schnellen Neustart des Systems verwendet werden. Je nach der Auslastung des Datenbankservers kann es aber sein, dass die Live-Sicherung mit einer gewissen Verzögerung gegenüber den festgeschriebenen Transaktionen ausgeführt wird.

Eine Alternative zu einer Live-Sicherung ist die Datenbankspiegelung. Weitere Hinweise finden Sie unter Einführung in die Datenbankspiegelung.

Normalerweise müssen Sie das Dienstprogramm dbbackup vom zweiten Computer aus starten.

Wenn der erste Computer unbenutzbar wird, können Sie Ihre Datenbank mit dem zweiten Computer neu starten. Datenbankdatei und Transaktionslog enthalten alle Daten, die für den Neustart der Datenbank erforderlich sind.

Live-Sicherungen und regelmäßige Sicherungen

Die Live-Sicherung des Transaktionslogs hat immer maximal dieselbe Länge wie das aktive Transaktionslog. Wenn eine Live-Sicherung läuft und eine andere Sicherung das Transaktionslog neu startet (dbbackup -r oder dbbackup -x), kürzt die Live-Sicherung automatisch das live gesicherte Log und startet die Live-Sicherung neu an dem Punkt, an dem das neue Transaktionslog beginnt.

Siehe auch

Unterschiede zwischen Live-Sicherungen und Transaktionslog-Spiegeldateien