Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Pflege Ihrer Datenbank » Daten sichern und wiederherstellen » Arten der Datensicherung » Live-Sicherungen

 

Unterschiede zwischen Live-Sicherungen und Transaktionslog-Spiegeldateien

Live-Sicherungen und Transaktionslogspiegelungen bezwecken jeweils die Bereitstellung einer Kopie des Transaktionslogs. Es gibt aber diverse Unterschiede zwischen der Verwendung von Live-Sicherungen und Transaktionslog-Spiegeldateien:

  • Im Allgemeinen wird eine Live-Sicherung auf einem anderen Computer ausgeführt   Wenn das Sicherungsdienstprogramm auf einem separaten Computer ausgeführt wird, führt der Datenbankserver den Schreibvorgang für die zu sichernde Logdatei nicht selbst durch. Die Datenübertragung erfolgt durch das Client/Server-Kommunikationssystem von SQL Anywhere. Die Auswirkungen auf die Performance sind daher geringer, die Zuverlässigkeit wird erhöht.

    Es wird hingegen davon abgeraten, eine Transaktionslog-Spiegeldatei auf einem anderen Computer unterzubringen. Performance-Verschlechterungen und Datenbeschädigung könnten die Folge sein. Außerdem stoppt der Datenbankserver, wenn die Verbindung zwischen den Computern unterbrochen wird.

  • Eine Live-Sicherung bietet Schutz vor dem Totalausfall eines Computers   Auch wenn eine Transaktionslog-Spiegeldatei auf einem eigenen Medium geführt wird, bietet dieses Verfahren keine Möglichkeit zur sofortigen Wiederherstellung, wenn der ganze Computer ausfällt. Sie können Ihr System so konfigurieren, dass zwei Computer auf dieselbe Festplattengruppe zugreifen.

  • Eine Live-Sicherung kann gegenüber dem Datenbankserver zeitlich verzögert sein   Ein Transaktionslogspiegel enthält alle Daten, die für eine vollständige Wiederherstellung der festgeschriebenen Transaktionen erforderlich sind. Je nach der Auslastung des Datenbankservers kann es geschehen, dass die Live-Sicherung gegenüber dem Transaktionslogspiegel verzögert wird und daher nicht alle festgeschriebenen Transaktionen erfasst werden.