Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » Der Datenbankserver » Datenbankserveroptionen

 

Serveroption -dt

Gibt das Verzeichnis an, in dem temporäre Dateien gespeichert werden

Syntax
{ dbsrv11 | dbeng11 } -dt Verzeichnis_temp_Dateien ...
Gilt für

Alle Server und Betriebssysteme, außer Verbindungen über gemeinsam genutzten Speicher unter Unix

Bemerkungen

SQL Anywhere erstellt zwei Arten von temporären Dateien: dem Datenbankserver zugeordnete temporäre Dateien (auf allen Plattformen erstellt) und der Kommunikation zugeordnete temporäre Dateien (nur unter Unix für den Client und den Server erstellt).

Sie können mit der Option -dt ein Verzeichnis für temporäre Dateien des Datenbankservers festlegen. Wenn Sie diese Option beim Start des Datenbankservers nicht angeben, überprüft SQL Anywhere die folgenden Umgebungsvariablen in der angegebenen Reihenfolge, um das Verzeichnis zu bestimmen, in das die temporäre Datei abgelegt wird.

Wenn keine dieser Umgebungsvariablen definiert ist, legt SQL Anywhere seine temporäre Datei unter Windows im aktuellen Verzeichnis und unter Unix im /tmp-Verzeichnis ab.

Temporäre Dateien für Verbindungen unter Unix werden nicht im durch -dt angegebenen Verzeichnis abgelegt. Stattdessen werden die Umgebungsvariablen überprüft und, wenn keine der Umgebungsvariablen definiert ist, wird /tmp verwendet, .

Siehe auch