Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » Verbindungsparameter und Netzwerkprotokolloptionen » Netzwerkprotokolloptionen

 

Host-Protokolloption [IP]

Legt zusätzliche Computer außerhalb des unmittelbaren Netzwerks fest, die von der Clientbibliothek durchsucht werden sollen

Verwendungszweck

TCP/IP

Werte

Zeichenfolge

Standardwert

Keine zusätzlichen Computer

Bemerkungen

HOST legt zusätzliche Computer außerhalb des unmittelbaren Netzwerks fest, die von der Clientbibliothek gesucht werden sollen. Auf dem Server wird die Suche ausgeführt, um das Starten eines Servers mit einem Duplikatnamen zu vermeiden. Die Angabe eines Hosts in der HOST-Protokolloption bedeutet nicht, dass der Datenbankserver auf einem angegebenen Host laufen muss.

Bei TCP/IP kann die Adresse die Hostname IP-Adresse sein. Sie können auch einen PORT-Wert angeben.

Wenn Sie eine IPv6-Adresse auf einer Windows-Plattform angeben, sollte ein Schnittstellenbezeichner verwendet werden. Unix-Plattformen unterstützen sowohl Schnittstellenbezeichner als auch Schnittstellennamen in IPv6-Adressen. Der Schnittstellenbezeichner ist unter Linux (Kernel 2.6.13 und später) erforderlich. Weitere Hinweise finden Sie unter IPv6-Unterstützung in SQL Anywhere.

Der Server gibt im Meldungsfenster des Datenbankservers die Adressdaten aus, wenn beim Start der Parameter -z angegeben wird. Zusätzlich schreibt die Anwendung die Informationen in ihre Logdatei, wenn der Verbindungsparameter LogFile angegeben ist.

Sie können eine durch Semikola getrennte Adressenliste verwenden, wenn nach mehr als einem System gesucht werden soll. Sie können auch eine Portnummer durch einen Doppelpunkt getrennt an eine IP-Adresse anfügen. Oder Sie geben den Host und Serverports explizit an, wie in HOST=myhost;PORT=5000. Bei IPv6-Adressen müssen Sie die Adresse in Klammern setzen, z.B. (fe80::5445:5245:444f):2638.

Wenn Sie mehrere Werte für einen einzelnen Parameter angeben wollen, verwenden Sie eine Liste mit Trennkommas. Wenn Sie mehrere Ports und Server angeben, können Sie einem bestimmten Server einen eigenen Port zuweisen, indem Sie den Port mit der Protokolloption HOST (IP) angeben, anstatt mit dem Parameter PORT.

IP und HOST sind Synonyme.

Siehe auch
Beispiele

Das folgende Fragment einer Verbindungszeichenfolge teilt dem Client mit, auf den Systemen "kangaroo" und "197.75.209.222" (Port 2369) nach einem Datenbankserver zu suchen:

LINKS=tcpip(IP=kangaroo,197.75.209.222:2369)

Das folgende Fragment einer Verbindungszeichenfolge weist den Client an, auf den Systemen "my-server" und "kangaroo" nach einem Datenbankserver zu suchen. Mit dem ersten Host, der antwortet, wird auf Port 2639 versucht, eine Verbindung herzustellen.

LINKS=tcpip(HOST=my-server,kangaroo;PORT=2639)

Mit dem folgenden Fragment einer Verbindungszeichenfolge wird der Client angewiesen, nach einem Server auf Host1 an Port 1234 und nach einem weiteren Server auf Host2 an Port 4567 zu suchen. Der Client sucht weder auf Host1 an Port 4567 noch auf Host2 an Port 1234.

LINKS=tcpip(HOST=host1:1234,host2:4567)

Mit dem folgenden Fragment einer Verbindungszeichenfolge wird der Client angewiesen, nach einem Server an einer IPv6-Adresse zu suchen:

LINKS=tcpip(HOST=fe80::5445:5245:444f)

Das folgende Beispiel zeigt die Verwendung von IPv6-Adressen mit der Host-Protokolloption:

Global scope address, unique everywhere, so no interface index is required
// no index required
-c "links=tcpip(Host=fd77:55d:59d9:56a:202:55ff:fe76:df19)"
// all communication is done through interface 2
-c "links=tcpip(Host=fd77:55d:59d9:56a:202:55ff:fe76:df19%2)"
// all communication is done through eth0
-c "links=tcpip(Host=fd77:55d:59d9:56a:202:55ff:fe76:df19%eth0)"

Link scope address, addresses are unique on each interface
// possibly ambiguous (this host may exist through both eth0 and eth1)
-c "links=tcpip(Host=fe80::202:55ff:fe76:df19)"
// not ambiguous because it must use interface 2
-c "links=tcpip(Host=fe80::202:55ff:fe76:df19%2)"
// not ambiguous because it must use eth0
-c "links=tcpip(Host=fe80::202:55ff:fe76:df19%eth0)"