Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » Datenbankserver betreiben » Fehlerbehandlung beim Serverstart

 

Verwenden Sie die richtige sasrv.ini-Datei

Wenn Sie Probleme haben, mit dem richtigen Server über ein Netzwerk eine Verbindung aufzubauen, löschen Sie probeweise die Datei sasrv.ini. Diese Datei enthält Serverdaten wie Servername, Protokoll und Adresse. Es kann sein, dass die Serverdaten in dieser Datei die Informationen außer Kraft setzen, die Sie in der Verbindungszeichenfolge an das System übergeben. Wenn Sie die Datei löschen, erstellt SQL Anywhere eine neue sasrv.ini-Datei mit den Daten, die Sie in der Verbindungszeichenfolge angeben. Der Standardspeicherort von sasrv.ini ist %ALLUSERSPROFILE%\Anwendungsdaten\SQL Anywhere 11 unter Windows und ~/sqlanywhere11 unter Unix.

Wenn Sie bei der Aufnahme einer Verbindung weiterhin auf Probleme stoßen, müssen Sie auch etwaige Kopien von sasrv.ini löschen, die Sie an folgenden Speicherorten finden können:

  • Das Unterverzeichnis bin32 oder bin64 Ihres SQL Anywhere-Installationsverzeichnisses (aufgelistet im Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Sybase\SQL Anywhere\11.0\Location.

  • Windows-Verzeichnis

  • "system"-Verzeichnis im Windows-Verzeichnis

  • An einer beliebigen Stelle in der PATH-Variablen

Weitere Hinweise zur sasrv.ini-Datei finden Sie unter Cachespeicherung des Servernamens für schnellere Verbindungen.