Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Replikation » Daten mit Replication Server replizieren

 

LTM verwenden

Da sich der SQL Anywhere-LTM auf Informationen im SQL Anywhere-Transaktionslog verlässt, müssen Sie besonders darauf achten, das Log nicht zu beschädigen oder zu löschen, wenn Sie keine Logsicherung durchführen (z.B. über einen Transaktionslogspiegel).

Weitere Hinweise zur Transaktionslog-Verwaltung finden Sie unter Transaktionslog- und Sicherungsverwaltung.

Sie können einen SQL Anywhere-LTM nicht durch einen Adaptive Server Enterprise-LTM ersetzen, da die Transaktionslogs verschiedene Formate haben.

Der SQL Anywhere-LTM unterstützt die Replikation von Einfügungen, Aktualisierungen und Löschungen, wie auch die Replikation von Aufrufen gespeicherter Prozeduren, die in Transact-SQL geschriebenen sind.

Der Adaptive Server Enterprise-LTM sendet Datenänderungen an Replication Server, bevor sie festgeschrieben werden. Replication Server hält die Änderungen zurück, bis eine COMMIT-Anweisung eintrifft. Der SQL Anywhere-LTM hingegen sendet nur festgeschriebene Änderungen an Replication Server. Bei langen Transaktionen kann dies die Replikation etwas verzögern, weil alle Änderungen an Replication Server gesendet werden müssen, bevor sie verteilt werden.


Tabellen für die Replikation konfigurieren
Prozeduren und Funktionen für die Replikation vorbereiten
SQL-Anweisungen zum Steuern der Prozedur-Replikation
Asynchrone Prozeduren
Den LTM konfigurieren
Sprache und Zeichensatz
Transaktionslog- und Sicherungsverwaltung
Eine ganze Datenbank replizieren
Den LTM stoppen