Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere .NET-Datenprovider

 

Mit einer Datenbank verbinden

Ihre Anwendung muss sich mit der Datenbank verbinden, damit Sie Daten abfragen und verändern können. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Programmcode schreiben, der eine Verbindung zu einer SQL Anywhere-Datenbank herstellt.

Weitere Hinweise finden Sie unter SAConnectionStringBuilder-Klasse und ConnectionName-Eigenschaft.

♦  So stellen Sie eine Verbindung zu einer SQL Anywhere-Datenbank her
  1. Weisen Sie ein SAConnection-Objekt zu.

    Der nachstehende Programmcode erstellt ein SAConnection-Objekt mit der Bezeichnung conn:

    SAConnection conn = new SAConnection(Verbindungszeichenfolge)

    Sie können aus Ihrer Anwendung auch mehrere Verbindungen zu einer Datenbank herstellen. Einige Anwendungen verwenden eine einzige Verbindung zu einer SQL Anywhere-Datenbank und halten die Verbindung durchgehend geöffnet. Zu diesem Zweck können Sie eine globale Variable für die Verbindung deklarieren:

    private SAConnection  _conn;

    Weitere Hinweise finden Sie im Beispielcode unter Beispielverzeichnis\SQLAnywhere\ADO.NET\TableViewer und Zum Verständnis des Beispielprojekts "Table Viewer".

  2. Geben Sie die Verbindungszeichenfolge an, die für die Verbindung mit der Datenbank verwendet wird.

    Zum Beispiel:

    "Data Source=SQL Anywhere 11 Demo"

    Eine vollständige Liste der Verbindungsparameter finden Sie im Abschnitt Verbindungsparameter.

    Anstatt eine Verbindungszeichenfolge anzugeben, können Sie Benutzer auffordern, ihre Benutzer-ID und ihr Kennwort einzugeben.

  3. Öffnen Sie eine Verbindung zur Datenbank.

    Der folgende Programmcode versucht, eine Verbindung zur Datenbank herzustellen. Bei Bedarf startet er den Datenbankserver automatisch.

    conn.Open();
  4. Fangen Sie Verbindungsfehler ab.

    Ihre Anwendung muss so konzipiert sein, dass Fehler abgefangen werden, die beim Herstellen der Verbindung zur Datenbank auftreten. Der nachstehende Programmcode zeigt, wie Sie eine Fehlerbedingung abfangen und die dazugehörige Fehlermeldung anzeigen:

    try {
        _conn = new SAConnection( txtConnectString.Text );
        _conn.Open();
      } catch( SAException ex ) {
        MessageBox.Show( ex.Errors[0].Source + " : "
         + ex.Errors[0].Message + " (" +
         ex.Errors[0].NativeError.ToString() + ")",
             "Failed to connect" );

    Als Alternative können Sie zum Definieren der Verbindungszeichenfolge auch die ConnectionString-Eigenschaft verwenden, anstatt beim Erstellen des SAConnection-Objekts die Verbindungszeichenfolge zu übergeben:

    SAConnection _conn;
        _conn = new SAConnection();
        _conn.ConnectionString =
         "Data Source=SQL Anywhere 11 Demo";
        _conn.Open();
  5. Schließen Sie die Verbindung zur Datenbank. Verbindungen zur Datenbank bleiben so lange offen, bis sie explizit mit der Methode conn.Close() geschlossen werden.

Beispiel für eine Verbindung in Visual Basic

Das nachstehende Codefragment in Visual Basic öffnet eine Verbindung zur SQL Anywhere-Beispieldatenbank:

Private Sub Button1_Click(ByVal sender As _
    System.Object, ByVal e As System.EventArgs) _
    Handles Button1.Click
    ' Declare the connection object
    Dim myConn As New _
      iAnywhere.Data.SQLAnywhere.SAConnection()
    myConn.ConnectionString = _
      "Data Source=SQL Anywhere 11 Demo"
    myConn.Open()
    myConn.Close()
End Sub

Verbindungspools
Verbindungsstatus prüfen