Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere-Webdienste

 

HTTP-Sitzungen verwenden

HTTP-Verbindungen können eine HTTP-Sitzung erstellen, um den Status zwischen HTTP-Anforderungen zu verwalten.

Eine HTTP-Sitzung bietet die Möglichkeit, den Clientstatus (gewöhnlich einen Webbrowser) mit minimalem SQL-Anwendungscode beizubehalten. Eine Datenbankverbindung in einem Sitzungskontext wird für die Dauer der Sitzung aufrechterhalten. Jede neue HTTP-Anforderung, die mit einer Sitzungs-ID markiert wird, wird serialisiert (in eine Warteschlange gestellt), sodass die einzelnen Anforderungen mit derselben Sitzungs-ID sequenziell unter Verwendung derselben Datenbankverbindung verarbeitet werden. Die wiederholte Verwendung der Datenbankverbindung bietet die Möglichkeit, Statusinformationen zwischen HTTP-Anforderungen beizubehalten. Sitzungslose HTTP-Anforderungen erstellen dagegen für jede Anforderung eine neue Datenbankverbindung, und Daten aus temporären Tabellen sowie Verbindungsvariable können von verschiedenen Anforderungen nicht gemeinsam verwendet werden.

Die HTTP-Sitzungsverwaltung bietet Unterstützung für Methoden die URL- und Cookie-Statusverwaltung.

Ein Beispiel der HTTP-Sitzungsfunktion befindet sich in Beispielverzeichnis\SQLAnywhere\HTTP\session.sql.


HTTP-Sitzung erstellen
Sitzungsverwaltung mit Cookies
Erkennung von nicht mehr aktuellen Sitzungen
Sitzungs-ID löschen oder ändern
Sitzungssemantik
Verbindung löschen und Server herunterfahren
Zeitüberschreitung bei Sitzungen
Bereich der Sitzung
Lizenzierung
Sitzungsfehler
Übersicht über die Verbindungseigenschaften und Optionen für Sitzungen
Administration