Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere .NET 2.0 API-Referenz » iAnywhere.Data.SQLAnywhere-Namespace (.NET 2.0) » SAConnectionStringBuilderBase-Klasse

 

GetUseLongNameAsKeyword-Methode

Ruft einen booleschen Wert ab, der angibt, ob in der Verbindungszeichenfolge lange Verbindungsparameternamen verwendet werden.

Syntax
Visual Basic

Public Function GetUseLongNameAsKeyword() As Boolean
C#

public bool GetUseLongNameAsKeyword();
Rückgabewert

TRUE, wenn zur Erstellung von Verbindungszeichenfolgen lange Verbindungsparameternamen verwendet werden, andernfalls FALSE.

Bemerkungen

Für die Namen der SQL Anywhere-Verbindungsparameter gibt es sowohl lange als auch kurze Formen. Um z.B. den Namen einer ODBC-Datenquelle in der Verbindungszeichenfolge anzugeben, können Sie einen der beiden folgenden Werte verwenden: DataSourceName oder DSN. Standardmäßig werden zur Erstellung von Verbindungszeichenfolgen lange Verbindungsparameternamen verwendet.

Siehe auch