Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » Deployment für SQL Anywhere durchführen » Deployment von Datenbanken und Anwendungen

 

Installationsverzeichnisse und Dateinamen

Damit eine Anwendung nach dem Deployment richtig funktioniert, müssen die Clientanwendungen ermitteln können, wo die erforderlichen Dateien untergebracht sind. Die beim Deployment installierten Dateien müssen in derselben Struktur gespeichert werden wie in der Installation von SQL Anywhere.

In der Praxis bedeutet das, dass auf Windows die meisten Dateien in ein einziges Verzeichnis gehören. Unter Windows werden Dateien für den Datenbankserver und für den Client z.B. in einem einzigen Verzeichnis installiert, nämlich dem Unterverzeichnis bin32 des Installationsverzeichnisses von SQL Anywhere.

Eine vollständige Beschreibung der Standorte, an denen die Software nach Dateien sucht, finden Sie unter Wie SQL Anywhere die Dateien findet.


Linux-, Unix- und Mac OS X-Deploymentmethoden
Namenskonventionen für Dateien