Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere JDBC-Treiber » Einführung in JDBC

 

JDBC-Programmstruktur

In JDBC-Anwendungen sind folgende Abläufe typisch:

  1. Verbindungsobjekt erstellen

    Mit dem Aufruf der getConnection-Klassenmethode der Klasse DriverManager wird ein Connection-Objekt erstellt, das eine Verbindung mit einer Datenbank einrichtet.

  2. Statement-Objekt erstellen

    Das Connection-Objekt generiert ein Statement-Objekt.

  3. SQL-Anweisung übergeben

    Eine SQL-Anweisung, die in der Datenbankumgebung ausgeführt wird, wird an das Statement-Objekt übergeben. Wenn die Anweisung eine Abfrage ist, wird durch diese Aktion ein ResultSet-Objekt zurückgegeben.

    Das ResultSet-Objekt enthält die von der SQL-Anweisung zurückgegebenen Daten, gibt jedoch jeweils nur eine Zeile aus (ähnlich wie die Arbeitsweise des Cursors).

  4. Schleife über die Zeilen der Ergebnismenge

    Die next-Methode des ResultSet-Objekts führt zwei Aktionen aus:

    • Die aktuelle Zeile (die Zeile in der durch das ResultSet-Objekt ausgegebenen Ergebnismenge), wird eine Zeile weitergeschoben.

    • Ein boolescher Wert wird zurückgegeben, der angibt, ob eine Zeile vorhanden ist, zu der weitergeschoben werden kann.

  5. Für jede Zeile Werte abrufen

    Für jede Zeile im ResultSet-Objekt werden Werte entweder mit dem Namen oder der Position der Spalte abgerufen. Mit der getData-Methode können Sie den Wert einer Spalte der aktuellen Zeile abrufen.

Java-Objekte können JDBC-Objekte verwenden, um mit einer Datenbank zu interagieren und Daten für ihre eigene Verwendung abrufen.