Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere ODBC-API » Einführung in ODBC

 

ODBC-Übereinstimmung

SQL Anywhere bietet Unterstützung für ODBC 3.5, das mit dem Microsoft Data Access Kit 2.7 mitgeliefert wird.

Stufen der ODBC-Unterstützung

ODBC-Funktionen werden nach Kompatibilitätsstufen eingeordnet. Eine Funktion ist entweder Kern, Stufe 1 oder Stufe 2, wobei Stufe 2 den Standard am besten unterstützt. Diese Funktionen sind in der Microsoft-Dokumentation [external link] ODBC Programmer's Reference aufgelistet.

Von SQL Anywhere unterstützte Funktionen

SQL Anywhere unterstützt die ODBC 3.5-Spezifikation folgendermaßen:

  • Kernübereinstimmung   SQL Anywhere unterstützt alle Kernfunktionen.

  • Übereinstimmung mit Stufe 1   SQL Anywhere unterstützt alle Funktionen der Stufe 1, abgesehen von der asynchronen Ausführung von ODBC-Funktionen.

    SQL Anywhere unterstützt die gemeinsame Nutzung einer Verbindung durch mehrfache Threads. Die Anforderungen von verschiedenen Threads werden von SQL Anywhere serialisiert.

  • Übereinstimmung mit Stufe 2   SQL Anywhere unterstützt alle Funktionen der Stufe 2, mit Ausnahme der folgenden:

    • Dreiteilige Namen von Tabellen und Ansichten. Dies ist für SQL Anywhere nicht verwendbar.

    • Asynchrone Ausführung von ODBC-Funktionen für bestimmte einzelne Anweisungen

    • Die Fähigkeit, Login-Anforderungen und SQL-Abfragen nach einer gegebenen Zeit abzubrechen (time out)

ODBCAbwärtskompatibilität

Anwendungen, die mit älteren Versionen von ODBC entwickelt wurden, sind weiter kompatibel mit SQL Anywhere und dem neueren ODBC-Treibermanager. Die neuen ODBC Funktionen stehen in den älteren Anwendungen nicht zur Verfügung.

ODBC-Treibermanager

Microsoft Windows umfasst einen ODBC-Treibermanager. Für Unix wird ein ODBC-Treibermanager mit SQL Anywhere bereitgestellt.