Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere für Ruby

 

Rails-Unterstützung in SQL Anywhere

Rails ist ein Webentwicklungs-Framework, das in der Ruby-Sprache geschrieben ist. Seine Stärke liegt in der Entwicklung von Webanwendungen. Eine Vertrautheit mit der Ruby-Programmiersprache wird ausdrücklich empfohlen, bevor Sie mit Rails-Entwicklungen beginnen. Überdies wird empfohlen, dass Sie die Dokumentation SQL Anywhere Ruby-API lesen, um Ihre Vertrautheit mit Ruby weiter zu erhöhen.

Wenn Sie bereit sind, mit der Rails-Entwicklung zu beginnen - hier sind ein paar Schritte, die Sie durchführen sollten.

Voraussetzungen
  • RubyGems   Sie sollten RubyGems installieren. Dies vereinfacht deutlich die Installation der Ruby-Pakete. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Dokumentation war es die Version 1.3.1, die für die Rails-Entwicklung erforderlich war. Die Website [external link] Ruby on Rails (http://www.rubyonrails.org/) zeigt Ihnen die korrekte Version für die Installation.

  • Ruby   Sie müssen den Ruby-Interpreter auf Ihrem System installieren. Auf der Website [external link] Ruby on Rails (http://www.rubyonrails.org/) finden Sie Empfehlungen, welche Version Sie installieren sollen.

  • Rails   Mit RubyGems können Sie Rails und seine Abhängigkeiten unter Verwendung einer einzigen Befehlszeile installieren:
    gem install rails

  • activerecord-sqlanywhere-adapter   Wenn Sie es noch nicht getan haben, müssen Sie die SQL Anywhere ActiveRecord-Unterstützung installieren, um Rails-Entwicklungen mit SQL Anywhere durchzuführen. Mit RubyGems können Sie die gesamte SQL Anywhere ActiveRecord-Unterstützung und ihre Abhängigkeiten unter Verwendung einer einzigen Befehlszeile installieren:
    gem install activerecord-sqlanywhere-adapter

Bevor Sie beginnen

Nachdem Sie die erforderlichen Komponenten installiert haben, gibt es einige abschließende Schritte, die Sie durchführen müssen, bevor Sie mit der Rails-Entwicklung unter Verwendung von SQL Anywhere beginnen können. Diese Schritte sind erforderlich, um SQL Anywhere der Gruppe von Datenbank-Verwaltungssystemen hinzuzufügen, die von Rails unterstützt werden.

  1. Sie müssen eine sqlanywhere.yml-Datei im Rails-Verzeichnis configs\databases erstellen. Wenn Sie Ruby auf dem Pfad \Ruby und die Version 2.2.2 von Rails installiert haben, wäre der Pfad zu dieser Datei \Ruby\lib\ruby\gems\1.8\gems\rails-2.2.2\configs\databases. Diese Datei sollte Folgendes enthalten:

    #
    # SQL Anywhere database configuration
    #
    # This configuration file defines the patten used for
    # database filenames. If your application is called "blog",
    # then the database names will be blog_development,
    # blog_test, blog_production. The specified username and
    # password should permit DBA access to the database.
    #
    
    development:
      adapter: sqlanywhere
      database: <%= app_name %>_development
      username: DBA
      password: sql
    
    # Warning: The database defined as "test" will be erased and
    # re-generated from your development database when you run "rake".
    # Do not set this db to the same as development or production.
    test:
      adapter: sqlanywhere
      database: <%= app_name %>_test
      username: DBA
      password: sql
    
    production:
      adapter: sqlanywhere
      database: <%= app_name %>_production
      username: DBA
      password: sql
  2. Sie müssen die Rails-Datei app_generator.rb aktualisieren. Unter den gleichen Annahmen wie in Schritt 1 oben befindet sich diese Datei auf dem Pfad \Ruby\lib\ruby\gems\1.8\gems\rails-2.2.2\lib\rails_generator\generators\applications\app. Bearbeiten Sie die app_generator.rb-Datei und navigieren Sie zur folgenden Zeile:

    DATABASES = %w(mysql oracle postgresql sqlite2 sqlite3 frontbase ibm_db)

    Fügen Sie sqlanywhere folgendermaßen der Liste hinzu:

    DATABASES = %w(sqlanywhere mysql oracle postgresql sqlite2 sqlite3 frontbase ibm_db)

    Wenn Sie wollen, können Sie auch die DEFAULT_DATABASE-Einstellung (in der nächsten Zeile) ändern, sodass sie folgendermaßen lautet:

    DEFAULT_DATABASE = 'sqlanywhere'

    Nun speichern und schließen Sie die Datei.

Praktische Einführung in Rails

Es wird empfohlen, dass Sie mit der hervorragenden praktischen Einführung [external link] Getting Started With Rails auf der Ruby on Rails-Website beginnen. In der praktischen Einführung erfahren Sie, welchen Befehl Sie verwenden, um das blog-Projekt zu initialisieren. Hier ist der Befehl, um das blog-Projekt für die Verwendung mit SQL Anywhere zu initialisieren.

rails blog -d sqlanywhere

Wenn Sie die DEFAULT_DATABASE-Einstellung geändert haben, ist die -d sqlanywhere-Option nicht erforderlich.

Beachten Sie auch, dass die praktische Einführung in blog erfordert, dass Sie drei Datenbanken einrichten. Nachdem Sie das Projekt initialisiert haben, können Sie das Stammverzeichnis des Projekts ändern und wie nachstehend beschrieben drei Datenbanken erstellen.

dbinit blog_development
dbinit blog_test
dbinit blog_production

Bevor Sie fortfahren, müssen Sie den Datenbankserver und die drei Datenbanken wie nachstehend beschrieben starten.

dbsrv11 blog_development.db blog_production.db blog_test.db

Sie sind nun bereit, die Ruby on Rails-Web-Entwicklung anhand dieser praktischen Einführung zu erkunden.

Weitere Hinweise zum Ruby on Rails-Web-Entwicklungs-Framework finden Sie auf der Website [external link] Ruby on Rails (http://www.rubyonrails.org/).