Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL Anywhere Datenzugriff-APIs » SQL Anywhere OLE DB- und ADO-Entwicklung » ADO-Programmierung mit SQL Anywhere

 

Mit dem Recordset-Objekt arbeiten

Bei der Arbeit mit SQL Anywhere repräsentiert das ADO Recordset einen Cursor. Sie können den Cursortyp auswählen, indem Sie eine CursorType-Eigenschaft des Recordset-Objekts deklarieren, bevor Sie das Recordset öffnen. Die Auswahl des Cursortyps beeinflusst die Aktionen, die Sie am Recordset vornehmen können und hat Auswirkungen auf die Performance.

Cursortypen

ADO hat seine eigene Namenskonvention für Cursortypen. Die von SQL Anywhere unterstützten Cursortypen werden in Cursoreigenschaften beschrieben.

Die verfügbaren Cursortypen, die entsprechenden Cursortypenkonstanten und die SQL Anywhere-Typen, denen sie entsprechen, sind hier aufgelistet:

ADO-Cursortyp ADO-Konstante SQL Anywhere-Datentyp
Dynamischer Cursor adOpenDynamic Dynamisch abrollender Cursor
Keyset-gesteuerter Cursor adOpenKeyset Abrollender Cursor
Statischer Cursor adOpenStatic Unempfindlicher Cursor
Vorwärts-Cursor adOpenForwardOnly Nicht-abrollender Cursor

Hinweise zur Auswahl eines für Ihre Anwendung geeigneten Cursortyps finden Sie unter Cursortypen auswählen.

Beispielcode

Der folgende Code legt den Cursortyp für ein ADO-Recordset-Objekt fest:

Dim myRS As New ADODB.Recordset
myRS.CursorType = ADODB.CursorTypeEnum.adOpenDynamic