Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Verwendung von SQL » SQL-Anweisungen » SQL-Anweisungen (A-D)

 

ALTER TRIGGER-Anweisung

Mit dieser Anweisung ersetzen Sie eine Trigger-Definition durch eine geänderte Version.

Geben Sie die vollständige neue Triggerdefinition in der ALTER TRIGGER-Anweisung an.

Syntax 1
ALTER TRIGGER TriggernameTriggerdefinition
Trigger-Definition : CREATE TRIGGER-Syntax
Syntax 2
ALTER TRIGGER Triggername ON [Eigentümer.] Tabellenname SET HIDDEN
Bemerkungen

Syntax 1   Die ALTER TRIGGER-Anweisung unterscheidet sich in der Syntax nur durch das erste Wort von der CREATE TRIGGER-Anweisung. Hinweise zur Trigger-Definition finden Sie unter CREATE TRIGGER-Anweisung und CREATE TRIGGER-Anweisung [T-SQL].

Sie können sowohl die Transact-SQL- als auch die Watcom SQL-Form der CREATE TRIGGER-Syntax verwenden.

Syntax 2   Sie können SET HIDDEN verwenden, um die Definition des zugehörigen Triggers zu verschleiern und somit unlesbar zu machen. Der Trigger kann aus Ihrer Datenbank entladen und in andere Datenbanken geladen werden. Wenn SET HIDDEN verwendet wird, ist die Definition des Triggers bei der Fehlerbehandlung mit dem Debugger nicht zu sehen, und sie wird auch nicht in den Prozedurprofilen angezeigt.

Hinweis

Der SET HIDDEN-Vorgang ist irreversibel.

Berechtigungen

Sie müssen Eigentümer der Tabelle sein, für die der Trigger definiert ist, DBA-Benutzer sein oder über ALTER-Berechtigungen für die Tabelle und RESOURCE-Datenbankberechtigungen verfügen.

Nebenwirkungen

Automatisches Festschreiben (Autocommit).

Siehe auch
Standards und Kompatibilität
  • SQL/2003   Erweiterung des Herstellers