Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Verwendung von SQL » SQL-Anweisungen » SQL-Anweisungen (A-D)

 

ALTER USER-Anweisung

Verwenden Sie diese Anweisung, um Benutzereinstellungen zu ändern.

Syntax 1
ALTER USER Benutzername [ IDENTIFIED BY Kennwort ]
 [ LOGIN POLICY Richtlinienname ]
 [ FORCE PASSWORD CHANGE { ON | OFF } ]
Syntax 2
ALTER USER Benutzername
[ RESET LOGIN POLICY ]
Parameter
  • Benutzername   Der Name des Benutzers.

  • IDENTIFIED BY-Klausel   Das Kennwort für den Benutzer

  • Richtlinienname   Der Name der Login-Richtlinie, die dem Benutzer zugewiesen werden soll. Es wird keine Änderung durchgeführt, wenn die LOGIN POLICY-Klausel nicht angegeben wird.

  • FORCE PASSWORD CHANGE-Klausel   Steuert, ob der Benutzer beim Anmelden ein neues Kennwort eingeben muss. Diese Einstellung setzt die Einstellung der password_expiry_on_next_login-Option in seiner Richtlinie außer Kraft.

  • RESET LOGIN POLICY-Klausel   Setzt die Einstellungen der Login-Richtlinie eines Benutzers auf die ursprüngliche Einstellung zurück. Wenn Sie eine Login-Richtlinie zurücksetzen, kann ein Benutzer auf ein Konto zugreifen, das aufgrund des Überschreitens eines Limits einer Login-Richtlinienoption wie max_failed_login_attempts oder max_days_since_login gesperrt wurde.

Bemerkungen

Benutzer-IDs und Kennwörter dürfen Folgendes nicht:

Ein Kennwort kann entweder ein gültiger Bezeichner sein oder eine Zeichenfolge (maximal 255 Byte) in Apostrophen. Bei Kennwörtern wird die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Es wird empfohlen, 7-Bit ASCII-Zeichen für das Kennwort zu verwenden, da andere Zeichen möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren, wenn der Datenbankserver den Client-Zeichensatz nicht in UTF-8 konvertieren kann.

Mit der Option verify_password_function können Sie eine Funktion zum Implementieren von Kennwortregeln angeben (z.B., dass Kennwörter mindestens eine Ziffer enthalten müssen). Wenn eine Funktion zur Kennwortüberprüfung verwendet wird, können Sie nicht mehr als eine Benutzer-ID mit Kennwort in der GRANT CONNECT-Anweisung angeben. Weitere Hinweise finden Sie unter verify_password_function-Option [Datenbank].

Wenn Sie password_expiry_on_next_login auf ON einstellen, läuft das Kennwort des Benutzers sofort ab, wenn er sich das nächste Mal anmeldet, auch wenn ihm dieselbe Richtlinie zugewiesen wurde. Sie können die Klauseln ALTER USER und LOGIN POLICY verwenden, um einen Benutzer zu zwingen, sein Kennwort beim nächsten Anmelden zu ändern.

Berechtigungen

Jeder Benutzer kann sein eigenes Kennwort ändern. Alle anderen Änderungen erfordern DBA-Berechtigung.

Nebenwirkungen

Keine.

Siehe auch
Standards und Kompatibilität
  • SQL/2003   Erweiterung des Herstellers

Beispiel

Die nachstehende Anweisung ändert einen Benutzer namens SQLTester. Das Kennwort wird auf "welcome" eingestellt. Dem Benutzer SQLTester wird die Login-Richtlinie Test1 zugewiesen und das Kennwort läuft beim nächsten Anmelden nicht ab.

ALTER USER SQLTester IDENTIFIED BY welcome
LOGIN POLICY Test1
FORCE PASSWORD CHANGE off;