Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Verwendung von SQL » SQL-Anweisungen » SQL-Anweisungen (A-D)

 

DECLARE LOCAL TEMPORARY TABLE-Anweisung

Verwenden Sie diese Anweisung, um eine lokale temporäre Tabelle zu erstellen.

Syntax
DECLARE LOCAL TEMPORARY TABLE Tabellenname
( { Spaltendefinition [ Spalten_Integritätsregel ... ] | Tabellen-Integritätsregel | Pztfrei }, ... )
[ ON COMMIT { DELETE | PRESERVE } ROWS | NOT TRANSACTIONAL ]
Pztfrei : PCTFREE Prozent_Freier_Speicherplatz
Prozent_Freier_Speicherplatz : Ganzzahl
Parameter

Die Definitionen von Spaltendefinition, Spalten_Integritätsregel, Tabellen-Integritätsregel und Pztfrei finden Sie unter CREATE TABLE-Anweisung.

  • ON COMMIT-Klausel   Standardmäßig werden die Zeilen einer temporären Tabelle bei COMMIT gelöscht. Sie können die ON COMMIT-Klausel benutzen, um die Zeilen bei COMMIT zu erhalten.

  • NOT TRANSACTIONAL-Klausel    Eine mit dieser Klausel erstellte Tabelle wird weder durch COMMIT noch durch ROLLBACK verändert. Die NOT TRANSACTIONAL-Klausel bietet Performanceverbesserungen unter bestimmten Umständen, da Vorgänge in nicht-transaktionalen temporären Tabellen keine Einträge im Rollback-Log bewirken. NOT TRANSACTIONAL kann z.B. sinnvoll sein, wenn Prozeduren, die die temporäre Tabelle verwenden, wiederholt ohne dazwischen liegende COMMITs oder ROLLBACKs aufgerufen werden.

Bemerkungen

Die DECLARE LOCAL TEMPORARY TABLE-Anweisung deklariert eine temporäre Tabelle.

Die Zeilen einer deklarierten temporären Tabelle werden gelöscht, wenn die Tabelle explizit gelöscht wird oder den Bereich überschreitet. Sie können Zeilen auch explizit mit TRUNCATE oder DELETE löschen.

Deklarierte lokale temporäre Tabellen in zusammengesetzten Anweisungen bestehen innerhalb der zusammengesetzten Anweisung (Weitere Hinweise finden Sie unter Zusammengesetzte Anweisungen verwenden). Sonst existiert die deklarierte lokale temporäre Tabelle bis zum Ende der Verbindung.

Wenn eine Prozedur eine lokale temporäre Tabelle erstellen soll, die erhalten bleibt, nachdem die Prozedur abgeschlossen ist, verwenden Sie die CREATE LOCAL TEMPORARY TABLE-Anweisung (Weitere Hinweise finden Sie unter CREATE LOCAL TEMPORARY TABLE-Anweisung).

Berechtigungen

Keine.

Nebenwirkungen

Keine.

Siehe auch
Standards und Kompatibilität
  • SQL/2003   SQL/Foundation-Merkmal außerhalb der Kern-SQL.

Beispiel

Das folgende Beispiel veranschaulicht, wie eine temporäre Tabelle in einer gespeicherten Prozedur deklariert wird:

BEGIN
  DECLARE LOCAL TEMPORARY TABLE TempTab ( number INT );
  ...
END