Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Verwendung von SQL » SQL-Funktionen » SQL-Funktionen (E-O)

 

NEXT_HTTP_VARIABLE-Funktion [HTTP]

Ruft den Namen der nächsten HTTP-Variablen ab.

Syntax
NEXT_HTTP_VARIABLE( Variablenname )
Parameter
  • Variablenname   Der Name der vorigen Variablen. Wenn Variablenname NULL ist, gibt diese Funktion den Namen der ersten HTTP-Variablen zurück.

Rückgabe

LONG VARCHAR

Bemerkungen

Diese Funktion wird über die HTTP-Variablen wiederholt, die in eine Anforderung einbezogen sind. Sie mit NULL aufzurufen führt dazu, dass sie den Namen der ersten Variablen zurückgibt. Nachfolgende Variable werden abgerufen, indem der Funktion der Name der vorigen Variablen weitergegeben wird. Diese Funktion gibt NULL zurück, wenn sie mit dem Namen der abschließenden Variablen oder nicht von einem Webdienst aufgerufen wird.

Wenn diese Funktion mehrfach aufgerufen wird, werden alle Variablen genau einmal zurückgegeben, jedoch nicht unbedingt in der Reihenfolge, in der sie in der HTTP-Anfrage erscheinen. Die Variablen url oder url1, url2, ... , url10 werden einbezogen, wenn URL PATH auf ON bzw. ELEMENTS gesetzt wurde.

Siehe auch
Standards und Kompatibilität
  • SQL/2003   Erweiterung des Herstellers

Beispiel

Im folgenden Beispiel wird der Name der ersten HTTP-Variablen abgerufen, wenn die Anweisung in einer von einem HTTP-Webdienst aufgerufenen gespeicherten Prozedur verwendet wird.

BEGIN
DECLARE variable_name LONG VARCHAR;
SET variable_name = NULL;
SET variable_name = NEXT_HTTP_VARIABLE( variable_name )
END;