Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Systemobjekte » Systemprozeduren » Alphabetische Liste der Systemprozeduren

 

sa_migrate_drop_proxy_tables-Systemprozedur

Löscht die für Migrationszwecke erstellten Proxytabellen

Syntax
sa_migrate_drop_proxy_tables( i_Tabelleneigentümer )
Argumente
  • i_Tabelleneigentümer   Verwenden Sie diesen VARCHAR(128)-Parameter, um den Benutzer anzugeben, dem die Proxytabellen in der SQL Anywhere-Zieldatenbank gehören. Dieser Benutzer wird mit der Anweisung GRANT CONNECT erstellt. Für diesen Parameter muss ein Wert angegeben werden. Weitere Hinweise finden Sie unter GRANT-Anweisung.

Bemerkungen

Diese Prozedur löscht die für Migrationszwecke erstellten Proxytabellen. Der Benutzer, dem die Proxytabellen gehören, wird mit dem Argument i_Tabelleneigentümer angegeben.

Wenn nicht alle migrierten Tabellen demselben Eigentümer in der SQL Anywhere-Zieldatenbank gehören, müssen Sie diese Prozedur für jeden Benutzer erneut ausführen, um alle Proxytabellen löschen zu können.

Alternativ können Sie mithilfe der Systemprozedur sa_migrate alle Tabellen in einem Schritt migrieren.

Diese Systemprozedur wird zusammen mit einigen anderen Migrations-Systemprozeduren verwendet. Der Hinweis im Abschnitt "Bemerkungen" der Systemprozedur sa_migrate_create_fks enthält eine Liste von Migrationsprozeduren in der Reihenfolge, in der Sie sie ausführen müssen. Weitere Hinweise finden Sie unter sa_migrate_create_fks-Systemprozedur.

Berechtigungen

Keine

Nebenwirkungen

Keine

Siehe auch
Beispiel

Die folgende Anweisung löscht alle Proxytabellen aus der SQL Anywhere-Zieldatenbank, die dem Benutzer 'local_a' gehören.

CALL sa_migrate_drop_proxy_tables( 'local_a' );