Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Systemobjekte » Systemprozeduren » Alphabetische Liste der Systemprozeduren

 

sa_snapshots-Systemprozedur

Gibt eine Liste von derzeit aktiven Snapshots zurück

Syntax
sa_snapshots( )
Ergebnismenge
Spaltenname Datentyp Beschreibung
connection_num INT Die Verbindungs-ID der Verbindung, auf der der Snapshot läuft
start_sequence_num UNSIGNED BIGINT Eine eindeutige, den Snapshot identifizierende Nummer
statement_level BIT TRUE, wenn der Snapshot mit der Isolationsstufe "statement-snapshot" oder mit der Isolationsstufe "readonly-statement-snapshot" erstellt wurde. Sonst FALSE.
Bemerkungen

Es können mehrere Anweisungs-Snapshots auf einer Verbindung vorhanden sein. Im Fall von verschachtelten oder überlappenden Anweisungen, die mit der Isolationsstufe statement-snapshot laufen, beginnt jede einen anderen Anweisungs-Snapshot beim ersten Lese- oder Aktualisierungsvorgang.

Gewöhnlich gibt es nur einen Transaktions-Snapshot pro Verbindung (ein Eintrag pro Verbindung in sa_snapshots mit statement_level=0). Ein mit einem Cursor verknüpfter Snapshot allerdings ändert sich nicht mehr nach dem ersten Abruf des Cursors, und ein mit WITH HOLD geöffneter Cursor bleibt bis zum Festschreiben oder Zurücksetzen geöffnet. Wenn der Cursor einen zugeordneten Snapshot hat, bleibt auch der Snapshot bestehen. Daher ist es möglich, dass mehrere Transaktions-Snapshots für dieselbe connection_num bestehen: Einer für den aktuellen Transaktions-Snapshot und einer oder mehrere für alte Transaktions-Snapshots, die aufgrund von WITH HOLD-Cursor weiter bestehen.

Berechtigungen

DBA-Berechtigung erforderlich

Nebenwirkungen

Keine

Siehe auch