Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Systemobjekte » Tabellen » Diagnoseprotokollierungstabellen

 

sa_diagnostic_tracing_level-Tabelle

Die Tabelle sa_diagnostic_tracing_level gehört dem dbo-Benutzer. Jede Zeile in dieser Tabelle stellt eine Bedingung dar, die festlegt, welche Art von Diagnoseinformationen an die Protokollierungsdatenbank gesendet werden sollen. Wenn ein Abschnitt der Protokollierungsdaten die Bedingungen einer oder mehrerer Zeilen in dieser Tabelle erfüllt, werden die entsprechenden Daten protokolliert.

Daten werden in diese Tabelle mit der CONNECT TRACING- oder der REFRESH TRACING LEVELS-Anweisung eingegeben.

Spalten
Spaltenname Spaltentyp Spalten-Integritätsregel Tabellen-Integritätsregeln
id UNSIGNED INT NOT NULL Primärschlüssel.
scope CHAR(32) NOT NULL
identifier CHAR(128)
trace_type CHAR(32) NOT NULL
trace_condition CHAR(32)
value UNSIGNED INT
enabled BIT NOT NULL

scope   Der Bereich der Diagnoseprotokollierung, wie unten aufgelistet. Eine Beschreibung der einzelnen Bereiche finden Sie unter Bereiche der Diagnoseprotokollierung.

id   Wird nur intern verwendet.

identifier   Der Bezeichner für den Bereich. Dieser Wert ändert sich, abhängig vom angegebenen Bereich. Zum Beispiel:

  • Wenn scope DATABASE ist, muss kein identifier angegeben sein.

  • Wenn scope ORIGIN ist, muss identifier entweder Internal oder External sein.

  • Wenn scope USER ist, ist identifier die ID des Benutzers.

  • Wenn scope CONNECTION_NAME oder CONNECTION_NUMBER ist, ist identifier der Name bzw. die Nummer der Verbindung.

  • Wenn scope FUNCTION, PROCEDURE, EVENT, TRIGGER oder TABLE ist, ist identifier der voll qualifizierte Bezeichner für das Objekt.

trace_type   Der Typ der Daten, die für den angegebenen Bereich protokolliert werden, wie unten aufgelistet. Eine Beschreibung der einzelnen Protokollierungstypen finden Sie unter Diagnoseprotokollierungstypen.

trace_condition   Gilt nur für Pläne und steuert, ob große, kostenträchtige Abfragen oder Abfragen, bei denen der Optimierer eine nicht optimale Auswahl getroffen hat, protokolliert werden. Mögliche Werte sind unten aufgelistet. Eine Beschreibung der einzelnen Bedingungen finden Sie unter Bedingungen für die Diagnoseprotokollierung.

value   Der trace_condition zugeordnete Wert. Wenn trace_condition beispielsweise SAMPLE_EVERY ist, wäre value eine positive Ganzzahl, die die Zeit in Millisekunden darstellt. Zusätzliche Regeln sind Folgende:

  • Wenn trace-condition NULL oder NONE ist, gibt es keinen value.

  • Wenn trace_condition ABSOLUTE_COST ist, gibt value die aktuellen Gesamtkosten der Durchführung der Anweisung in Millisekunden wieder.

  • Wenn trace_condition RELATIVE_COST_DIFFERENCE ist, gibt value die Kosten der Ausführung als einen Prozentsatz der geschätzten Kosten wieder.

enabled   Ob die Zeile aktiviert ist. D.h., ob die Protokollierungseinstellungen in der Zeile aktiv sind. "1" bedeutet "aktiviert" und "0" bedeutet "deaktiviert".

Siehe auch