Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Verwendung von SQL » SQL-Datentypen » Binärdatentypen

 

UNIQUEIDENTIFIER-Datentyp

Der UNIQUEIDENTIFIER-Datentyp wird zum Speichern von UUID-Werten (auch bekannt als GUID-Werte) verwendet.

Syntax
UNIQUEIDENTIFIER
Bemerkungen

Der UNIQUEIDENTIFIER-Datentyp wird üblicherweise für eine Primärschlüsselspalte oder andere eindeutige Spalten verwendet, um UUID-(Universally Unique Identifier-)Werte aufzunehmen, die Zeilen eindeutig indentifizieren. Die NEWID-Funktion generiert diese UUID-Werte auf eine Weise, dass ein auf einem bestimmten Computer produzierter Wert nicht einem UUID-Wert eines anderen Computers entspricht. Mit NEWID generierte UNIQUEIDENTIFIER-Werte können daher als Schlüssel in einer Synchronisationsumgebung verwendet werden.

Zum Beispiel:

CREATE TABLE T1 ( 
    pk UNIQUEIDENTIFIER PRIMARY KEY DEFAULT NEWID(),
    c1 INT );

UUID werden auch GUIDs (Globally Unique Identifier) genannt. UUID-Werte enthalten Bindestriche, um mit anderen RDBMS kompatibel zu sein.

SQL Anywhere konvertiert UNIQUEIDENTIFIER-Werte zwischen Zeichenfolgen- und binären Werten bei Bedarf automatisch.

UNIQUEIDENTIFIER-Werte werden als BINARY(16) gespeichert, aber Clientanwendungen als BINARY(36) beschrieben. Das gewährleistet, dass der Client, wenn er einen Wert als Zeichenfolge abruft, genügend Speicher für das Ergebnis zugeordnet hat. Bei ODBC-Clientanwendungen werden UNIQUEIDENTIFIER-Werte als ein SQL_GUID-Typ angezeigt.

Siehe auch
Standards und Kompatibilität
  • SQL/2003   Erweiterung des Herstellers