Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Referenzhandbuch » Systemobjekte » Ansichten » Systemansichten

 

SYSSCHEDULE-Systemansicht

Jede Zeile in der SYSSCHEDULE-Systemansicht gibt einen Zeitpunkt an, zu dem ein Ereignis ausgelöst weren soll, wie in der SCHEDULE-Klausel von CREATE EVENT festgelegt. Die darunterliegende Systemtabelle für diese Ansicht ist ISYSSCHEDULE.

Spaltenname Spaltentyp Beschreibung
event_id UNSIGNED INT Die jedem Ereignis zugeordnete eindeutige Nummer
sched_name VARCHAR(128) Der Name, der dem Zeitplan für das Ereignis zugeordnet ist
recurring TINYINT Zeigt an, wenn ein Plan wiederholt wird
start_time TIME Die Planstartzeit
stop_time TIME Die Planstoppzeit, wenn BETWEEN verwendet wurde
start_date DATE Das Datum der ersten geplanten Ausführung des Ereignisses
days_of_week TINYINT Eine Bitmaske, die die Wochentage angibt, zu denen ein Ereignis geplant ist:
  • x01 = Sonntag
  • x02 = Montag
  • x04 = Dienstag
  • x08 = Mittwoch
  • x10 = Donnerstag
  • x20 = Freitag
  • x40 = Samstag
days_of_month UNSIGNED INT Eine Bitmaske, die die Tage des Monats angibt, zu denen ein Ereignis geplant ist. Einige Beispiele:
  • x01 = erster Tag
  • x02 = zweiter Tag
  • x40000000 = 31. Tag
  • x80000000 = letzter Tag des Monats
interval_units CHAR(10) Die Intervalleinheit, angegeben durch EVERY:
  • HH = Stunden
  • NN = Minuten
  • SS = Sekunden
interval_amt INTEGER Die durch EVERY definierte Zeitspanne
Integritätsregeln auf der darunterliegenden Systemtabelle

PRIMARY KEY (event_id, sched_name)

FOREIGN KEY (event_id) recurring SYS.ISYSEVENT (event_id)