Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Performance der Datenbank überwachen und steigern » Datenbankperformance steigern » Tipps zur Performance-Verbesserung

 

Cachespeichernutzung beschränken

Die anfänglichen Werte für Mindest- und Höchstcachegröße können über die Befehlszeile des Datenbankservers gesteuert werden.

  • Anfängliche Cachegröße   Sie können die anfängliche Cachegröße mit der Option -c auf dem Datenbankserver ändern. Der Standardwert lautet folgendermaßen:

    • Windows Mobile   Die Formel lautet folgendermaßen:
      max( 600 KB, min( Datenbankgröße, Physischer_Speicher ) );

      Dabei ist Datenbankgröße die Gesamtgröße der gestarteten Datenbankdatei(en) und Physischer_Speicher 25% des physischen Speichers auf dem Computer.

    • Windows   Die Formel lautet folgendermaßen:
      max( 2 MB, min( Datenbankgröße, Physischer_Speicher ) );

      Dabei ist Datenbankgröße die Gesamtgröße der gestarteten Datenbankdatei(en) und Physischer_Speicher 25% des physischen Speichers auf dem Computer.

      Wenn ein AWE-Cache unter Windows verwendet wird, lautet die Formel folgendermaßen:

      min( 100% of available memory-128MB, Datenbankgröße );

      Es wird kein AWE-Cache verwendet, wenn dieser Wert kleiner als 2 MByte ist.

      Hinweise zu AWE-Caches finden Sie unter Serveroption -cw.

    • Unix   Mindestes 8 MByte.

      Hinweise zur anfänglichen Cachegröße unter Unix finden Sie unter Dynamische Cachedimensionierung unter Unix.

  • Maximale Cachegröße   Den Maximalwert für die Cachegröße können Sie über die Option -ch des Datenbankservers steuern. Der Standardwert basiert auf einem heuristischen Wert, der vom physischen Speicher Ihres Computers abhängt. Unter Windows Mobile wird standardmäßig ein Maximalwert benutzt, der der Größe des verfügbaren Programmspeichers minus 4 MByte entspricht. Auf anderen Nicht-Unix-Computern ist standardmäßig die Obergrenze etwa der niedrigere Wert der maximal verfügbaren Nicht-AWE-Cachegröße und 90% des physischen Systemspeichers auf dem Computer. Unter Unix wird der Standardwert für die Cachegröße folgendermaßen berechnet:

    • Auf Unix-Plattformen mit 32 Bit ist es der kleinere Wert von 90 % des physischen Speichers oder ein Wert von 1.834.880 KByte.

    • Auf Unix-Plattformen mit 64 Bit ist es der kleinere Wert von 90 % des physischen Speichers oder ein Wert von 8.589.672.320 KByte.

  • Minimale Cachegröße   Den Minimalwert für die Cachegröße können Sie über die Option -cl des Datenbankservers steuern. Standardmäßig ist die minimale Cachegröße identisch mit der anfänglichen Cachegröße, außer unter Windows Mobile. Unter Windows Mobile beträgt die minimale Cachegröße 600 KByte.

Sie können die dynamische Cachebelegung auch mit der Serveroption "-ca 0" deaktivieren.

Die folgenden Servereigenschaften liefern Informationen über den Cache des Datenbankservers:

  • MinCacheSize   Gibt die minimale zulässige Cachegröße in KByte zurück

  • MaxCacheSize   Gibt die maximale zulässige Cachegröße in KByte zurück

  • CurrentCacheSize   Gibt die aktuelle Cachegröße in KByte zurück.

  • PeakCacheSize   Gibt den höchsten Wert zurück, den der Cache in der aktuellen Sitzung erreicht hat, in KByte.

Weitere Hinweise zum Bezug von Servereigenschaftswerten finden Sie unter Datenbankservereigenschaften.

Siehe auch