Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Ferndatenzugriff und Arbeit mit Massendaten » Serverklassen für den Ferndatenzugriff » ODBC-basierte Serverklassen » Serverklasse odbc

 

Lotus Notes SQL 2.0

Sie können diesen Treiber über die Lotus-Website [external link] http://www.lotus.com/ beziehen. In der Dokumentation, die mit diesem Treiber geliefert wird, finden Sie eine Erklärung zur Zuordnung von Notes-Daten zu relationalen Tabellen. Sie können Tabellen von SQL Anywhere einfach den Notes-Formularen zuordnen.

So wird SQL Anywhere für den Zugriff auf eine Beispiel-Adressendatei eingerichtet.

  • Erstellen Sie eine ODBC-Datenquelle mit dem Notes SQL-Treiber. Die Datenbank ist dann die Beispiel-Namensdatei: c:\notes\data\names.nsf. Die Option Map Special Characters muss aktiviert sein. In diesem Beispiel lautet der Datenquellenname my_notes_dsn.

  • Erstellen Sie einen Server in SQL Anywhere:

    CREATE SERVER names
    CLASS 'odbc'
    USING 'my_notes_dsn';
  • Ordnen Sie das Formular "Person" einer Tabelle von SQL Anywhere zu:

    CREATE EXISTING TABLE Person
    AT 'names...Person';
  • Führen Sie eine Abfrage in der Tabelle aus:

    SELECT * FROM Person;
Aufforderung zur Eingabe des Kennworts vermeiden

Lotus Notes unterstützt die Weitergabe eines Benutzernamens und eines Kennworts durch die ODBC API nicht. Wenn Sie versuchen, auf Lotus Notes unter Verwendung einer mit einem Kennwort geschützten Benutzer-ID zuzugreifen, erscheint ein Fenster auf dem Computer, auf dem SQL Anywhere läuft, und fordert Sie zur Eingabe eines Kennworts auf. Dieses Verhalten sollten Sie in Mehrbenutzer-Umgebungen vermeiden.

Um auf Lotus Notes ohne Bedienereingriff und ohne Kennwortabfrage zugreifen zu können, müssen Sie eine Benutzer-ID ohne Kennwortschutz verwenden. Sie können den Kennwortschutz von der ID entfernen, indem Sie das Kennwort löschen (Datei » Extras » Benutzer-ID » Kennwort löschen). Dies ist allerdings nur möglich, wenn der Administrator Ihres Domino-Systems bei der Erstellung der Benutzer-ID den Kennwortschutz nicht aktiviert hat. In diesem Fall können Sie das Kennwort nicht löschen.