Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Ferndatenzugriff und Arbeit mit Massendaten » Serverklassen für den Ferndatenzugriff » ODBC-basierte Serverklassen

 

Serverklasse oraodbc

Ein Server der Serverklasse "oraodbc" ist Oracle Version 8.0 oder später.

Hinweise
  • Sybase zertifiziert die Verwendung der Version 8.0.03 des ODBC-Treibers von Oracle. Konfigurieren und testen Sie Ihre ODBC-Konfiguration unter Zuhilfenahme der Anleitungen für diese Software.

  • Nachstehend finden Sie ein Beispiel für die Anweisung CREATE EXISTING TABLE auf einem Oracle Server namens myora:

    CREATE EXISTING TABLE employees
    AT 'myora.database.owner.employees';
  • Auf Grund der Oracle ODBC-Treiberbeschränkungen können Sie keine CREATE EXISTING TABLE-Anweisung bei Systemtabellen verwenden. In einer Meldung wird angegeben, dass die Tabelle oder Spalte nicht gefunden werden konnte.

Datentypkonvertierungen: Oracle

Wenn Sie eine CREATE TABLE-Anweisung ausführen, konvertiert SQL Anywhere automatisch die Datentypen in die entsprechenden Oracle-Datentypen, wobei die folgenden Datentypkonvertierungen verwendet werden.

SQL Anywhere-Datentyp Datentyp auf Oracle
BIT number(1,0)
TINYINT number(3,0)
SMALLINT number(5,0)
INT number(11,0)
BIGINT number(20,0)
DECIMAL(prec, scale) number(prec, scale)
NUMERIC(prec, scale) number(prec, scale)
FLOAT float
REAL real
SMALLMONEY numeric(13,4)
MONEY number(19,4)
DATE date
TIME date
TIMESTAMP date
SMALLDATETIME date
DATETIME date
CHAR(n) wenn (n > 255) long, sonst varchar(n)
VARCHAR(n) wenn (n > 2000) long, sonst varchar(n)
LONG VARCHAR long oder clob
BINARY(n) wenn (n > 255) long raw, sonst raw(n)
VARBINARY(n) wenn (n > 255) long raw, sonst raw(n)
LONG BINARY long raw