Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Performance der Datenbank überwachen und steigern » Datenbankperformance steigern » Datenbank-Performance überwachen

 

Statistiken mit SQL-Funktionen überwachen

SQL Anywhere bietet eine Reihe von Systemfunktionen, mit denen Sie Zugang zu Informationen auf Verbindungs-, Datenbank- oder Serverbasis haben. Die verfügbaren Informationen reichen von statischen Daten wie Datenbankservernamen bis zu Performance-bezogenen Statistiken, die den Plattenspeicher und die Speicherbelegung betreffen.

Funktionen, die Informationen abrufen

Die folgenden Funktionen rufen Systeminformationen ab:

Geben Sie als Argument nur den Namen der Eigenschaft an, die Sie abrufen möchten. Die Funktionen geben den Wert für den aktuellen Server, die Verbindung oder Datenbank zurück.

Eine vollständige Liste der Eigenschaften, die für Systemfunktionen verfügbar sind, finden Sie unter Systemfunktionen.

Beispiele

Die folgende Anweisung setzt eine Variable namens server_name auf den Namen des aktuellen Servers:

SET server_name = PROPERTY( 'name' );

Die folgende Abfrage gibt die Benutzer-ID für die aktuelle Verbindung zurück:

SELECT CONNECTION_PROPERTY( 'UserID' );

Die folgende Abfrage gibt den Dateinamen für die Stammdatei der aktuellen Datenbank zurück:

SELECT DB_PROPERTY( 'file' );
Wirkungsgrad der Abfragen steigern

Um eine bessere Performance zu erreichen, sollte eine Clientanwendung, welche die Datenbankaktivität überwacht, die PROPERTY_NUMBER-Funktion einsetzen, um eine benannte Eigenschaft zu identifizieren, und dann die Nummer verwenden, um die Statistik wiederholt abzurufen.

Auf diese Weise abgerufene Eigenschaftsnamen stehen für viele verschiedene Statistiken zur Verfügung, von der Anzahl der Seiten-Schreibvorgänge im Transaktionslog und der Anzahl der gesetzten Checkpoints bis zu der Anzahl der Lesevorgänge von Indexblattseiten aus dem Cachespeicher.

Die folgende Reihe von Anweisungen veranschaulicht den Prozess von Interactive SQL aus:

CREATE VARIABLE propnum INT;
CREATE VARIABLE propval INT;
SET propnum = PROPERTY_NUMBER( 'CacheRead' );
SET propval = DB_PROPERTY( propnum );

Weitere Hinweise zur PROPERTY_NUMBER-Funktion finden Sie unter PROPERTY_NUMBER-Funktion [System].

Viele dieser Statistiken sind in einem grafischen Format im Sybase Central-Systemmonitor verfügbar. Weitere Hinweise finden Sie unter Statistiken mit dem Sybase Central-Systemmonitor überwachen.