Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Datenbanken erstellen » Mit Datenbankobjekten arbeiten » Mit regulären Ansichten arbeiten

 

Reguläre Ansichten aktivieren und deaktivieren

Dieser Abschnitt beschreibt, wie reguläre Ansichten aktiviert und deaktiviert werden. Hinweise zum Aktivieren und Deaktivieren von materialisierten Ansichten finden Sie unter Materialisierte Ansichten aktivieren und deaktivieren.

Sie können festlegen, ob eine reguläre Ansicht für die Verwendung durch den Datenbankserver verfügbar ist, indem Sie sie aktivieren oder deaktivieren. Wenn Sie eine reguläre Ansicht deaktivieren, bewahrt der Datenbankserver die Definition der Ansicht in der Datenbank auf. Die Ansicht steht dann jedoch nicht mehr für die Verwendung mit einer Abfrage zur Verfügung. Wenn eine Abfrage ausdrücklich eine deaktivierte Ansicht referenziert, schlägt die Abfrage fehl und es wird ein Fehler gemeldet. Wenn eine Ansicht deaktiviert wurde, muss sie ausdrücklich erneut aktiviert werden, damit der Datenbankserver sie wieder verwenden kann.

Wenn Sie eine Ansicht deaktivieren, werden automatisch andere Ansichten deaktiviert, die sie direkt oder indirekt referenzieren. Daher müssen Sie, wenn Sie eine Ansicht wieder aktivieren, auch alle anderen Ansichten wieder aktivieren, die von der ersten Ansicht abhängig waren, als diese deaktiviert wurde. Mit der Systemprozedur "sa_dependent_views" können Sie eine Liste der abhängigen Ansichten ermitteln, bevor Sie eine Ansicht deaktivieren. Weitere Hinweise finden Sie unter sa_dependent_views-Systemprozedur.

Wenn Sie eine reguläre Ansicht aktivieren, wird sie vom Datenbankserver anhand der Definition, die für die Ansicht in der Datenbank gespeichert ist, neu kompiliert. Wenn die Kompilierung erfolgreich ist, wechselt der Ansichtsstatus auf GÜLTIG. Eine nicht erfolgreiche Neukompilation könnte darauf hinweisen, dass das Schema in einem oder mehreren der referenzierten Objekte geändert wurde. Falls dies so ist, müssen Sie die Ansichtsdefinition oder die referenzierten Objekte ändern, bis sie miteinander übereinstimmen, und dann die Ansicht aktivieren.

Hinweis

Bevor Sie eine reguläre Ansicht aktivieren, müssen Sie deaktivierte Ansichten, die sie referenziert, reaktivieren.

Sie können Berechtigungen für deaktivierte Objekte erteilen. Berechtigungen für deaktivierte Objekte werden in der Datenbank gespeichert und wirksam, wenn das Objekt aktiviert wird.

♦  So deaktivieren Sie eine reguläre Ansicht (Sybase Central)
  1. Verbinden Sie sich als Benutzer mit DBA-Berechtigung oder als Eigentümer der regulären Ansicht mit der Datenbank.

  2. Doppelklicken Sie im linken Fensterausschnitt auf Ansichten.

  3. Rechtsklicken Sie auf die Ansicht und wählen Sie Deaktivieren.

♦  So deaktivieren Sie eine reguläre Ansicht (SQL)
  1. Verbinden Sie sich als Benutzer mit DBA-Berechtigung oder als Eigentümer der regulären Ansicht mit der Datenbank.

  2. Führen Sie die Anweisung ALTER VIEW ... DISABLE aus.

Beispiel

Das folgende Beispiel deaktiviert eine normale Ansicht namens ViewSalesOrders mit dem Eigentümer GROUPO.

ALTER VIEW GROUPO.ViewSalesOrders DISABLE;
♦  So aktivieren Sie eine reguläre Ansicht (Sybase Central)
  1. Verbinden Sie sich als Benutzer mit DBA-Berechtigung oder als Eigentümer der regulären Ansicht mit der Datenbank.

  2. Doppelklicken Sie im linken Fensterausschnitt auf Ansichten.

  3. Rechtsklicken Sie auf die Ansicht und wählen Sie Neukompilieren und aktivieren.

♦  So aktivieren Sie eine reguläre Ansicht (SQL)
  1. Verbinden Sie sich als Benutzer mit DBA-Berechtigung oder als Eigentümer der regulären Ansicht mit der Datenbank.

  2. Führen Sie die Anweisung ALTER VIEW ... ENABLE aus.

Beispiel

Das folgende Beispiel reaktiviert eine normale Ansicht namens ViewSalesOrders mit dem Eigentümer GROUPO.

ALTER VIEW GROUPO.ViewSalesOrders ENABLE;
Siehe auch