Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Clientadministration » SQL Anywhere-Clients für MobiLink » SQL Anywhere-Clients » ActiveSync-Synchronisation

 

Entfernte SQL Anywhere-Datenbanken für ActiveSync konfigurieren

♦  So konfigurieren Sie eine entfernte SQL Anywhere-Datenbank für ActiveSync
  1. Wählen Sie einen Synchronisationstyp (TCP/IP, TLS, HTTP oder HTTPS).

    Der Synchronisationstyp kann für eine Synchronisationspublikation, für einen Synchronisationsbenutzer oder für eine Synchronisationssubskription festgelegt werden. In allen Fällen geschieht die Einrichtung auf ähnliche Weise. Es folgt ein Teil einer typischen CREATE SYNCHRONIZATION USER-Anweisung:

    CREATE SYNCHRONIZATION USER SSinger
    TYPE tcpip
    ...
  2. Geben Sie eine ADDRESS-Klausel an, wenn Sie die Kommunikation zwischen dem MobiLink-Provider für ActiveSync und dem MobiLink-Server definieren wollen.

    Bei HTTP- oder TCP/IP-Synchronisation wird mit der ADDRESS-Klausel der Anweisungen CREATE SYNCHRONIZATION USER oder CREATE SYNCHRONIZATION SUBSCRIPTION die Kommunikation zwischen MobiLink-Client und -Server festgelegt. Bei ActiveSync erfolgt die Kommunikation in zwei Phasen: Vom Dienstprogramm dbmlsync auf dem Gerät bis zum MobiLink-Provider für ActiveSync auf dem PC und dann vom PC bis zum MobiLink-Synchronisationsserver. Mit der ADDRESS-Klausel wird die Kommunikation zwischen dem MobiLink-Provider für ActiveSync und dem MobiLink-Server angegeben.

    Mit der folgenden Anweisung wird auf einem Computer mit dem Namen "kangaroo" die TCP/IP-Kommunikation mit einem MobiLink-Server festgelegt:

    CREATE SYNCHRONIZATION USER SSinger
    TYPE tcpip
    ADDRESS 'host=kangaroo;port=2439'

    Weitere Hinweise finden Sie unter CREATE SYNCHRONIZATION USER-Anweisung [MobiLink].