Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Clientadministration » Einführung in MobiLink-Clients » Netzwerkprotokolloptionen des MobiLink-Clients

 

set_cookie

Legt benutzerdefinierte HTTP-Cookies in HTTP-Anforderungen fest, die während der Synchronisation verwendet werden

Syntax
set_cookie=Cookiename=Cookiewert,...
Protokolle
Hinweise zur Unterstützung
Standardwert

Keiner

Bemerkungen

Benutzerdefinierte HTTP-Cookies sind nützlich, wenn Ihr Synchronisationsclient mit Tools anderer Hersteller, z.B. mit einem Authentifizierungstool, die Cookies zur Identifizierung von Sitzungen verwenden, interagiert. So könnte in Ihrem System ein Benutzeragent eine Verbindung mit einem Webserver, Proxyserver oder Gateway aufnehmen und sich authentifizieren. Bei Erfolg erhält der Agent ein oder mehrere Cookies vom Server. Der Agent startet dann die Synchronisation und übergibt seine Sitzungs-Cookies durch die set_cookie-Option.

Wenn Sie mehrere Paare mit Namen und Werten haben, trennen Sie diese durch Kommas.

Hinweise zum Einstellen der Netzwerkprotokolloptionen mit dbmlsync finden Sie unter Erweiterte Option CommunicationAddress (adr).

Hinweise zum Einstellen der Netzwerkprotokolloptionen mit UltraLite finden Sie unter Netzwerkprotokolloptionen für UltraLite-Synchronisationsdatenströme.

Beispiel

Das folgende Beispiel setzt ein benutzerdefiniertes HTTP-Cookie in eine in Embedded SQL- oder C++ programmierte UltraLite-Anwendung.

info.stream = "http";
info.stream_parms = TEXT(
  "host=www.myhost.com;
  set_cookie=MySessionID=12345, enabled=yes;");