Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Ereignisse » Synchronisationsereignisse

 

download_statistics (Verbindungsereignis)

Verfolgt Synchronisationsstatistiken für Download-Vorgänge.

Parameter

In der folgenden Tabelle stellt die Beschreibung den SQL-Datentyp bereit. Wenn Sie Ihr Skript in Java oder .NET schreiben, müssen Sie den entsprechenden Datentyp benutzen. Weitere Hinweise finden Sie unter SQL-Java-Datentypen und SQL-.NET-Datentypen.

In SQL-Skripten können Sie Ereignisparameter mit ihrem Namen oder mit einem Fragezeichen angeben. Namen und Fragezeichen dürfen jedoch in einem Skript nicht gemischt verwendet werden. Wenn Sie Fragezeichen verwenden, müssen die Parameter in der nachfolgend gezeigten Reihenfolge stehen und sind nur dann optional, wenn keine nachfolgenden Parameter angegeben wurden (z.B. müssen Sie Parameter 1 verwenden, wenn Sie Parameter 2 verwenden möchten). Wenn Sie benannte Parameter verwenden, können Sie beliebige Teilmengen der Parameter in beliebiger Reihenfolge angeben.

Parametername für SQL-Skripten

Beschreibung

Reihenfolge

s.remote_id VARCHAR(128). Die entfernte ID von MobiLink. Sie können die entfernte ID nur dann referenzieren, wenn Sie benannte Parameter verwenden. Nicht anwendbar

s.username

VARCHAR(128). Der MobiLink-Benutzername wie er in der Definition SYNCHRONIZATION USER angegeben wurde.

1

s.warnings

INTEGER. Die Anzahl der ausgegebenen Warnungen.

2

s.errors

INTEGER. Die Anzahl der eingetretenen Fehler, einschließlich der bearbeiteten Fehler.

3

s.fetched_rows

INTEGER. Die Anzahl der Zeilen, die vom Skript download_cursor abgerufen wurden.

4

s.deleted_rows

INTEGER. Die Anzahl der Zeilen, die vom Skript download_delete_cursor abgerufen wurden.

5

s.filtered_rows

INTEGER. Die Anzahl der Zeilen aus dem Parameter deleted_rows, die tatsächlich an eine entfernte Datenbank gesendet wurden. Daraus ist die Download-Filterung der Upload-Werte ersichtlich.

6

s.bytes

INTEGER. Die Anzahl der per Download an die entfernte Datenbank übertragenen Bytes.

7

Standardaktion

Keine.

Bemerkungen

Mit dem Ereignis download_statistics können Sie für jeden beliebigen Benutzer statistische Daten zu Download-Vorgängen sammeln. Das Verbindungsskript download_statistics wird unmittelbar vor dem Festschreiben am Ende der Downloadtransaktion aufgerufen.

Hinweis

Abhängig von der Befehlszeile werden nicht alle Warnungen oder Fehlermeldungen protokolliert, sodass die Anzahl der Warnungen und Fehlermeldungen höher sein kann als die Anzahl der protokollierten Warnungen und Fehlermeldungen.

Siehe auch
SQL-Beispiel

Das folgende Beispiel fügt Synchronisationsstatisiken in die Tabelle download_audit ein.

CALL ml_add_connection_script(
 'ver1', 
 'download_statistics', 
 'INSERT INTO download_audit(
   user_name, 
   warnings, 
   errors, 
   deleted_rows, 
   fetched_rows, 
   download_rows, 
   bytes )
  VALUES (
   {ml s.username}, 
   {ml s.warnings}, 
   {ml s.errors}, 
   {ml s.fetched_rows}, 
   {ml s.deleted_rows}, 
   {ml s.filtered_rows}, 
   {ml s.bytes})')

Nachdem wesentliche statistische Daten in die Audit-Tabelle eingefügt wurden, können Sie sie zur Überwachung der Synchronisationen einsetzen und ggf. Optimierungen durchführen.

Java-Beispiel

Der folgende Aufruf einer MobiLink-Systemprozedur registriert eine Java-Methode namens downloadStatisticsConnection als das Skript für das Ereignis download_statistics, wenn die Skriptversion ver1 synchronisiert wird.

CALL ml_add_java_connection_script(
  'ver1',
  'download_statistics',
  'ExamplePackage.ExampleClass.downloadStatisticsConnection' )

Im Folgenden sehen Sie die Java-Beispielmethode downloadStatisticsConnection. Sie gibt die Anzahl der Zeilen aus, die in das MobiLink-Nachrichtenlog geschrieben wurden. (Das Schreiben der Anzahl der abgerufenen Zeilen in das MobiLink-Nachrichtenlog ist zum Zeitpunkt der Entwicklung möglicherweise nützlich, verlangsamt aber einen Produktionsserver.)

public String downloadStatisticsConnection(
  String user,
  int warnings,
  int errors,
  int fetchedRows,
  int deletedRows,
  int bytes ) {
  java.lang.System.out.println( 
   "download connection stats fetchedRows: " 
   + fetchedRows );
  return ( null );
}
.NET-Beispiel

Der folgende Aufruf einer MobiLink-Systemprozedur registriert eine .NET-Methode namens DownloadStats als das Skript für das Verbindungsereignis download_statistics, wenn die Skriptversion ver1 synchronisiert wird.

CALL ml_add_dnet_connection_script(
  'ver1',
  'download_statistics',
  'TestScripts.Test.DownloadStats'
)

Im Folgenden sehen Sie die .NET-Beispielmethode DownloadStats. Sie gibt die Anzahl der Zeilen aus, die in das MobiLink-Nachrichtenlog geschrieben wurden. (Das Schreiben der Anzahl der abgerufenen Zeilen in das MobiLink-Nachrichtenlog ist zum Zeitpunkt der Entwicklung möglicherweise nützlich, verlangsamt aber einen Produktionsserver.)

public string DownloadStats(
  string user,
  int warnings,
  int errors,
  int deletedRows,
  int fetchedRows,
  int downloadRows,
  int bytes ) {  
  System.Console.WriteLine( 
   "download connection stats fetchedRows: " 
   + fetchedRows );
  return ( null );
}