Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Ereignisse » Synchronisationsereignisse

 

publication_nonblocking_download_ack (Verbindungsereignis)

Wenn Sie die nicht blockierende Downloadbestätigung verwenden, können Sie in diesem Skript aufzeichnen, dass eine Publikation erfolgreich heruntergeladen wurde.

Parameter

In der folgenden Tabelle stellt die Beschreibung den SQL-Datentyp bereit. Wenn Sie Ihr Skript in Java oder .NET schreiben, müssen Sie den entsprechenden Datentyp benutzen. Weitere Hinweise finden Sie unter SQL-Java-Datentypen und SQL-.NET-Datentypen.

In SQL-Skripten können Sie Ereignisparameter mit ihrem Namen oder mit einem Fragezeichen angeben. Namen und Fragezeichen dürfen jedoch in einem Skript nicht gemischt verwendet werden. Wenn Sie Fragezeichen verwenden, müssen die Parameter in der nachfolgend gezeigten Reihenfolge stehen und sind nur dann optional, wenn keine nachfolgenden Parameter angegeben wurden (z.B. müssen Sie Parameter 1 verwenden, wenn Sie Parameter 2 verwenden möchten). Wenn Sie benannte Parameter verwenden, können Sie beliebige Teilmengen der Parameter in beliebiger Reihenfolge angeben.

Parametername für SQL-Skripten

Beschreibung

Reihenfolge

s.remote_id VARCHAR(128). Die entfernte ID von MobiLink. Sie können die entfernte ID nur dann referenzieren, wenn Sie benannte Parameter verwenden. Nicht anwendbar

s.username

VARCHAR(128). Der MobiLink-Benutzername

2

s.last_publication_download

TIMESTAMP. Zeit des letzten Downloads einer synchronisierten Tabelle.

3

s.publication name VARCHAR(128). Der Name der Publikation 4
s.subscription_id VARCHAR(128). Die Publikations-ID. 5
Bemerkungen

Mithilfe dieses Ereignisses können Sie die Zeit aufzeichnen, wann diese Publikation erfolgreich in der entfernten Datenbank angewendet wurde.

Dieses Ereignis wird nur aufgerufen, wenn die nicht blockierende Downloadbestätigung verwendet wird. Im nicht blockierenden Modus wird die Downloadtransaktion festgeschrieben, und die Synchronisation beendet, wenn der Download gesendet wurde, wenn der Synchronisationsclient in einer neuen Verbindung den erfolgreichen Download bestätigt und nachdem das Skript end_synchronization der ursprünglichen Synchronisation verarbeitet wurde. Die Aktionen dieses Ereignisses werden zusammen mit einer Aktualisierung der Downloadzeit in den MobiLink-Systemtabellen festgeschrieben.

Aufgrund der spezifischen Natur dieses Skripts sind während der Synchronisation keine Variablen auf Verbindungsebene verfügbar, wenn dieses Ereignis ausgeführt wird.

Siehe auch
SQL-Beispiel

Das folgende Skript fügt der Tabelle download_pubs_acked einen Datensatz hinzu. Der Datensatz enthält den Publikationsnamen, den ersten Authentifizierungsparameter und einen Download-Zeitstempel.

INSERT INTO download_pubs_acked( pub_name, auth_parm, last_download ) 
   VALUES( {ml s.publication_name},  {ml a.1}, {ml s.last_publication_download} )