Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Ereignisse » Synchronisationsereignisse

 

authenticate_file_transfer (Verbindungsereignis)

Implementiert benutzerdefinierte Authentifizierung für Dateiübertragungen mit dem Dienstprogramm mlfiletransfer oder der Methode MLFileTransfer.

Parameter

In der folgenden Tabelle stellt die Beschreibung den SQL-Datentyp bereit. Wenn Sie Ihr Skript in Java oder .NET schreiben, müssen Sie den entsprechenden Datentyp benutzen. Weitere Hinweise finden Sie unter SQL-Java-Datentypen und SQL-.NET-Datentypen.

In SQL-Skripten können Sie Ereignisparameter mit ihrem Namen oder mit einem Fragezeichen angeben. Namen und Fragezeichen dürfen jedoch in einem Skript nicht gemischt verwendet werden. Wenn Sie Fragezeichen verwenden, müssen die Parameter in der nachfolgend gezeigten Reihenfolge stehen und sind nur dann optional, wenn keine nachfolgenden Parameter angegeben wurden (z.B. müssen Sie Parameter 1 verwenden, wenn Sie Parameter 2 verwenden möchten). Wenn Sie benannte Parameter verwenden, können Sie beliebige Teilmengen der Parameter in beliebiger Reihenfolge angeben.

Parametername für SQL-Skripten Beschreibung Reihenfolge
s.file_authentication_code

INTEGER. Erforderlich. Dies ist ein INOUT-Parameter. Er zeigt den Gesamterfolg der Authentifizierung an.

Wenn dieser Wert im Bereich von 1000 bis 1999 liegt, ist die Datenübertragung erlaubt. Wenn dieser Wert im Bereich von 2000 bis 2999 liegt, ist die Datenübertragung nicht erlaubt.

1
s.filename VARCHAR(128). Dieser optionale Parameter ist der Name der übertragenen Datei, die authentifiziert werden soll. Geben Sie keine Pfadangaben mit an. Die Datei muss sich entweder im Stammübertragungsverzeichnis befinden, das Sie mit der Option mlsrv11 -ftr angegeben haben, oder in einem der automatisch erstellten Unterverzeichnisse. 2
s.remote_id VARCHAR(128). Die entfernte ID von MobiLink. Sie können die entfernte ID nur dann referenzieren, wenn Sie benannte Parameter verwenden. Nicht anwendbar
s.username VARCHAR(128). Der MobiLink-Benutzername 3
Bemerkungen

Der MobiLink-Server führt dieses Ereignis mit dem Dienstprogramm mlfiletransfer oder der MLFileTransfer-Methode aus, bevor eine Dateiübertragung zugelassen wird. Er wird ausgeführt, nachdem der Benutzer unter Verwendung einer regulären Authentifizierung authentifiziert wurde. Wenn dieses Skript nicht definiert ist, ist die Dateiübertragung zulässig.

Die Methode MLFileTransfer kann nur von UltraLite-Clients benutzt werden.

Siehe auch