Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Referenz » Systemprozeduren des MobiLink-Servers » MobiLink-Systemprozeduren

 

ml_add_passthrough_repair-Systemprozedur

Mit dieser Systemprozedur legen Sie Regeln zur Verarbeitung von Skriptfehlern fest. Jede Regel legt die Aktion fest, die ein Client ausführen muss, wenn ein bestimmtes Skript einen bestimmten Fehlercode generiert. Diese Prozedur fügt der Systemtabelle ml_passthrough_repair einen Eintrag hinzu. Wenn ein Eintrag mit den betreffenden Werten für "Fehlgeschlagener_Skriptname" und "Fehlercode" in der Tabelle bereits vorhanden ist, aktualisiert die Prozedur den Eintrag.

Syntax
ml_add_passthrough_repair ( 
'Fehlgeschlagener_Skriptname', 
Fehlercode, 
'Neuer_Skriptname', 
'Aktion' 
)
Parameter

Syntax

Beschreibung

Fehlgeschlagener_Skriptname

VARCHAR(128). Der Name des fehlgeschlagenen Skripts, für das diese Regel gilt. Dieser Wert muss ein gültiger Skriptname in der ml_passthrough_script-Tabelle sein.

Fehlercode

INTEGER. Der SQL Anywhere-Fehlercode, der für diese Regel gilt.

Neuer_Skriptname

VARCHAR(128). Der Name eines Skripts, das das fehlgeschlagene Skript ersetzen soll, wenn die Aktion R ist. Wenn die Aktion S, P oder H ist, muss dieser Wert NULL sein. Wenn die Aktion R ist, muss dieser Wert ein gültiger Skriptname in der Tabelle ml_passthrough_script sein, und der Wert kann mit failed_script_name übereinstimmen.

Aktion

CHAR(1). Die Aktion, die ein Client ausführen muss, wenn für failed_script_name "Fehlercode" generiert wird. Dabei muss es sich um einen der folgenden Werte handeln:

  • R   (Replace - ersetzen) Das fehlgeschlagene Skript soll durch das von Neuer_Skriptname angegebene Skript ersetzt werden und es soll versucht werden, das neue Skript auszuführen. Um das fehlgeschlagene Skript erneut auszuführen, legen Sie Neuer_Skriptname auf denselben Wert wie Fehlgeschlagener_Skriptname fest.

  • P   (Purge - entfernen) Die entfernte Datenbank soll alle empfangenen Skripten verwerfen und anschließend das Skript normal weiter ausführen.

  • S   (Skip - überspringen) Die entfernte Datenbank soll das fehlgeschlagene Skript ignorieren und die Skripten sollen weiter ausgeführt werden, so als wäre das fehlgeschlagene Skript erfolgreich ausgeführt worden.

  • H   (Halt - anhalten) Die entfernte Datenbank soll keine weiteren Skripten ausführen, bis sie weitere Anweisungen erhält.

Bemerkungen

Sie sollten den Fehlschlag von SQL Passthrough-Skripten unbedingt vermeiden, indem Sie die Skripten sorgfältig testen.

Bei konsolidierten DB2 Mainframe-Datenbanken heißt diese Prozedur ml_add_pt_repair. Weitere Hinweise finden Sie unter Konvertierung von IBM DB2 Mainframe-Systemprozedurnamen.

Siehe auch