Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Referenz » Systemtabellen des MobiLink-Servers

 

ml_subscription

Diese Tabelle speichert Informationen zu jeder entfernten Datenbank.

Spalte

Beschreibung

rid INTEGER. Eine eindeutige Ganzzahl, die die entfernte ID kennzeichnet. Dieser Wert wird nur intern verwendet.
subscription_id

VARCHAR(128). Die Spalte subscription_id enthält eine Zahl, die von einer entfernten Datenbank generiert wurde. Bei SQL Anywhere-Clients ist dieser Wert mit dem Wert der sync_id in der Systemtabelle SYS.ISYSSYNC identisch.

UltraLite-Clients verwenden keine Subskriptionen, daher wird für sie als Wert die UltraLite-Publikations-ID ab Version 10.0.0 verwendet. Für die Versionen 8 und 9 lautet der Wert <unknown> (unbekannt).

user_id

INTEGER. Der Benutzer, der die letzte Synchronisation für die angegebene rid und Subskriptions-ID vorgenommen hat. Sie können mit der Spalte user_id nach dem MobiLink-Benutzer suchen, der die letzte erfolgreiche Synchronisation durchgeführt hat.

progress

NUMERIC(20,0) Der Synchronisationsfortschritt, auch Offset, Status, Sequenznummer oder Fortschrittszähler genannt.

publication_name

VARCHAR(128). Der benutzerdefinierte Name für die Publikation, die mit der Subskription subskribiert wird. Bei jeder Synchronisation sendet der Client den Publikationsnamen für jede subscription_id.

Bei UltraLite-Clients vor Version 10.0.0 ist dieser Wert immer <unknown>. Ab UltraLite Version 10 ist der Wert die Publikation oder die Zeichenfolge ul_no_pub, wenn keine Publikation vorhanden ist.

last_upload_time

TIMESTAMP. Der Zeitpunkt, zu dem der letzte Upload in die konsolidierte Datenbank für eine bestimmte entfernte ID und Subskriptions-ID vorgenommen wurde. Standardwert ist der 1. Januar 1900, 00:00:00.

last_download_time

TIMESTAMP. Der Zeitpunkt, zu dem der letzte Download von der konsolidierten Datenbank für einen bestimmten Benutzer und eine Subskriptions-ID vorgenommen wurde. Standardwert ist der 1. Januar 1900, 00:00:00. Weitere Hinweise finden Sie unter So werden Download-Zeitstempel generiert und verwendet.

Bemerkungen

In SQL Anywhere bezieht sich der Fortschritt auf eine Position im Transaktionslog der entfernten Datenbank. Er zeigt den Punkt an, bis zu dem alle festgeschriebenen Vorgänge für die Subskription aus der Datenbank hochgeladen wurden. Das Dienstprogramm dbmlsync verwendet den Offset, um zu entscheiden, welche Daten hochgeladen werden sollen. In der entfernten SQL Anywhere-Datenbank wird der Offset in der Spalte progress der Systemtabelle SYS.ISYSSYNC gespeichert.

Weitere Hinweise finden Sie unter:

Bei UltraLite-Clients ist der Fortschritt die Synchronisationssequenznummer oder der Fortschrittszähler für die betreffende Publikation. Dieser Zähler zeigt an, welche Zeilen synchronisiert wurden. Mit jeder Synchronisation der Publikation nimmt er zu. Diese Zahl wird intern in der UltraLite-Datenbank verwendet und kann nicht aufgerufen werden.

Weitere Hinweise finden Sie unter Der Fortschrittszähler.

Integritätsregeln

PRIMARY KEY( rid, subscription_id )

FOREIGN KEY( rid ) REFERENCES ml_database( rid )

FOREIGN KEY( user_id ) REFERENCES ml_user( user_id )

Siehe auch