Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Servertechnologie verwenden » MobiLink-Serveroptionen

 

Option -os

Legt die maximale Größe für die Logdatei des MobiLink-Servers fest, bei deren Erreichen eine neue Logdatei mit einem neuen Namen angelegt und benutzt wird.

Syntax
mlsrv11 -c "Verbindungszeichenfolge" -os Größe [ k | m ] ...
Bemerkungen

Die Größe ist die maximale Dateigröße zum Protokollieren von Ausgabemeldungen. Die Standardeinheit ist Byte. Stellen Sie ein "k" oder "m" dahinter, um die Einheit in KByte oder MByte anzugeben. Die minimale Größenbegrenzung beträgt 10 KByte.

Bevor der MobiLink-Server Ausgabemeldungen in eine Datei protokolliert, prüft er die aktuelle Dateigröße. Wenn aufgrund der Lognachricht die Dateigröße den festgelegten Wert übersteigt, benennt der MobiLink-Server die Nachrichtenlogdatei in jjmmttxx.mls um, wobei xx eine Zahl zwischen 00 und 99 ist und jjmmtt das aktuelle Datum (Jahr, Monat und Tag) darstellt.

Sie können diese Option einsetzen, um alte Meldungslogdateien zu kürzen und so Plattenspeicher freizugeben. Die letzte Ausgabe wird immer an die Datei angefügt, die mit -o oder -ot angegeben wurde.

Sie können diese Option nicht gemeinsam mit der Option -on verwenden.

Hinweis

Diese Option erstellt eine unbegrenzte Anzahl von Logdateien. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie -o oder -on.

Siehe auch