Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Servertechnologie verwenden » MobiLink-Server » MobiLink-Server außerhalb der aktuellen Sitzung betreiben » MobiLink-Server unter Windows als Dienst betreiben

 

Mehrere Dienste gleichzeitig betreiben

Obwohl Sie den Dienste-Manager von Windows in der Systemsteuerung für einige Aufgaben verwenden können, ist es nicht möglich, einen MobiLink-Dienst über den Dienste-Manager von Windows zu installieren oder zu konfigurieren. Sie können Sybase Central für die Diensteverwaltung für MobiLink benutzen.

Wenn Sie den Windows-Dienste-Manager (aus der Systemsteuerung) aufrufen, wird eine Liste von Diensten angezeigt. Die Namen der SQL Anywhere-Dienste werden aus dem Präfix "SQL Anywhere" und dem Dienstnamen gebildet, den Sie beim Einrichten des Dienstes vergeben haben. Alle installierten Dienste erscheinen zusammen in der Liste.

In diesem Abschnitt werden einige Themen behandelt, die speziell für den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Dienste gelten.

Abhängigkeiten von Diensten

In manchen Fällen ist es nützlich, mehr als eine Programmdatei als Dienst auszuführen, wobei diese Programmdateien möglicherweise voneinander abhängen. So müssen Sie beispielsweise für die Synchronisierung den MobiLink-Server und den Datenbankserver gleichzeitig betreiben.

In einem solchen Fall müssen die Dienste in der richtigen Reihenfolge gestartet werden. Wenn ein MobiLink-Synchronisationsdienst startet, bevor ein konsolidierter Datenbankserver gestartet wurde, schlägt der Start fehl, da der Dienst den konsolidierten Datenbankserver nicht finden kann. Der Datenbankserver muss bereits laufen, wenn Sie den MobiLink-Server starten. (Dies gilt nicht, wenn der konsolidierte Datenbankserver sich auf einem anderen Computer befindet.)

Sie können dieses Problem durch die Einrichtung von Dienstgruppen vermeiden, die aus Sybase Central verwaltet werden.

Dienstgruppen

Sie können jeden Dienst auf Ihrem System als Mitglied in eine Dienstgruppe aufnehmen. Standardmäßig gehört jeder Dienst zu einer Gruppe. Die Standardgruppe für den MobiLink-Server ist SQLANYMobiLink.

Bevor Sie Ihre Dienste so konfigurieren können, dass sie in der richtigen Reihenfolge starten, müssen Sie darauf achten, dass die Dienste zur richtigen Gruppe gehören. Dies können Sie in Sybase Central prüfen und gegebenenfalls ändern.

♦  So prüfen oder ändern Sie, zu welcher Gruppe ein Dienst gehört
  1. Klicken Sie in Sybase Central im linken Fensterausschnitt auf "MobiLink 11" und öffnen Sie anschließend im rechten Fensterausschnitt das Register Dienste.

  2. Rechtsklicken Sie auf den Dienst und wählen Sie Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf das Register Abhängigkeiten. Im oberen Textfeld wird der Name der Gruppe angezeigt, zu der der Dienst gehört.

  4. Klicken Sie auf Ändern, um eine Liste der verfügbaren Gruppen auf Ihrem System anzuzeigen.

  5. Wählen Sie eine der Gruppen oder geben Sie den Namen einer neuen Gruppe ein.

  6. Klicken Sie auf OK, um den Dienst dieser Gruppe zuzuordnen.

Abhängigkeiten von Diensten verwalten

In Sybase Central können Sie Abhängigkeiten für einen Dienst festlegen. Zum Beispiel:

  • Sie können sicherstellen, dass mindestens eine Gruppe gestartet wurde, bevor der aktuelle Dienst startet.

  • Sie können sicherstellen, dass ein beliebiger Dienst gestartet wurde, bevor der aktuelle Dienst gestartet wird.

♦  So fügen Sie einen Dienst oder eine Gruppe einer Liste von Abhängigkeiten hinzu
  1. Klicken Sie in Sybase Central im linken Fensterausschnitt auf "MobiLink 11" und öffnen Sie anschließend im rechten Fensterausschnitt das Register Dienste.

  2. Rechtsklicken Sie auf den Dienst und wählen Sie Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf das Register Abhängigkeiten.

  4. Klicken Sie auf Dienste hinzufügen oder Dienstgruppen hinzufügen, um einen Dienst oder eine Gruppe der Liste der Abhängigkeiten hinzuzufügen.

  5. Wählen Sie einen der Dienste oder Gruppen aus der Liste.

  6. Klicken Sie auf OK, um den Dienst oder die Gruppe der Liste der Abhängigkeiten hinzuzufügen.