Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: .NET-Synchronisationslogik verwenden

 

Lektion 1: Klassenmethoden für Ereignisse festlegen

Weitere Hinweise zu CustDB-Beispieldatenbanken finden Sie unter Die konsolidierte CustDB-Datenbank einrichten.

CustdbScripts.dll wurde in der vorangehenden Lektion erstellt und umfasst die Methoden UploadInsert() und DownloadCursor(). Diese Methoden enthalten die Implementierungen der ULCustomer-Ereignisse upload_insert bzw. download_cursor.

In diesem Abschnitt legen Sie Klassenmethoden für Ereignisse auf Tabellenebene auf zwei verschiedenen Wegen fest:

  1. Mit dem MobiLink-Synchronisations-Plug-In

    Sie verbinden sich mit der Datenbank CustDB mit Sybase Central, ändern die Sprache für das Skript upload_insert in .NET und legen MLExample.CustdbScripts.UploadInsert für die Verarbeitung des Ereignisses fest.

  2. Mit der gespeicherten Prozedur ml_add_dnet_table_script

    Verbinden Sie sich mit der Datenbank CustDB mithilfe von Interactive SQL und führen Sie ml_add_dnet_table_script aus, wobei Sie MLExample.CustdbScripts.DownloadCursor für das Ereignis download_cursor festlegen.

♦  So subskribieren Sie CustdbScripts.uploadInsert() für das upload_insert-Ereignis der Tabelle ULCustomer
  1. Stellen Sie mithilfe des MobiLink-Synchronisations-Plug-Ins eine Verbindung zur Beispieldatenbank her:

    1. Starten Sie Sybase Central.

    2. Stellen Sie sicher, dass im Menü Ansicht die Option Ordner aktiviert ist.

    3. Wählen Sie im Menü Verbindungen die Option Verbinden mit MobiLink 11.

    4. Wählen Sie im Register Identifizierung den ODBC-Datenquellennamen SQL Anywhere 11 CustDB.

    5. Klicken Sie auf OK, um die Verbindung herzustellen.

    6. Sybase Central sollte nun unter dem Plug-In MobiLink 11 die CustDB-Datenquelle anzeigen.

  2. Ändern Sie die Sprache für das upload_insert-Ereignis der ULCustomer-Tabelle auf .NET:

    1. Im linken Fensterausschnitt öffnen Sie den Ordner Synchronisierte Tabellen und wählen die Tabelle ULCustomer. Im rechten Fensterausschnitt wird eine Liste von Tabellenskripten angezeigt.

    2. Im rechten Fensterausschnitt öffnen Sie das Custdb 11.0-Tabellenskript upload_insert. Wählen Sie im Menü Datei die Option Sprache und ändern Sie die Sprache zu .NET.

  3. Geben Sie den .NET-Methodennamen für das custdb 11.0-Tabellenskript upload_insert ein.

    1. Löschen Sie den Inhalt des Tabellenskripts upload_insert, sodass der rechte Fensterausschnitt leer ist.

    2. Geben Sie Folgendes im Fensterausschnitt ein:

      MLExample.CustdbScripts.UploadInsert
    3. Im Menü Datei wählen Sie Speichern, um das Skript zu speichern.

  4. Beenden Sie Sybase Central.

Dieser Schritt verwendet Sybase Central, um eine .NET-Methode als Skript für das upload_insert-Ereignis von ULCustomer festzulegen.

Als Alternative können Sie die gespeicherten Prozeduren ml_add_dnet_connection_script und ml_add_dnet_table_script verwenden. Die Verwendung dieser gespeicherten Prozeduren ist v.a. dann effizient, wenn Sie eine große Anzahl von .NET-Methoden für die Verarbeitung von Synchronisationsereignissen einsetzen.

Weitere Hinweise finden Sie unter ml_add_dnet_connection_script-Systemprozedur und ml_add_dnet_table_script-Systemprozedur.

Im nächsten Abschnitt stellen Sie mithilfe von Interactive SQL eine Verbindung zu CustDB her und führen ml_add_dnet_table_script aus, indem Sie dem download_cursor-Ereignis MLExample.CustdbScripts.DownloadCursor zuweisen.

♦  So legen Sie MLExample.CustdbScripts.DownloadCursor für das upload_insert-Ereignis von ULCustomer fest
  1. Verbinden Sie sich mit der Beispieldatenbank mittels Interactive SQL.

    1. Wählen Sie Start » Programme » SQL Anywhere 11 » Interactive SQL, oder führen Sie folgenden Befehl aus:

      dbisql
    2. Klicken Sie auf das Register Identifizierung.

    3. Klicken Sie auf ODBC-Datenquellenname und geben Sie SQL Anywhere ein.

    4. Klicken Sie auf OK, um die Verbindung herzustellen.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl in Interactive SQL aus:

    CALL ml_add_dnet_table_script(
    'custdb 11.0',
    'ULCustomer',
    'download_cursor',
    'MLExample.CustdbScripts.DownloadCursor');
    COMMIT;

    Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung der einzelnen Parameter:

    Parameter Beschreibung
    custdb 11.0 Die Skriptversion
    ULCustomer Die synchronisierte Tabelle
    download_cursor Der Ereignisname
    MLExample.CustdbScripts.DownloadCursor Die vollständig qualifizierte .NET-Methode
  3. Beenden Sie Interactive SQL.

In dieser Lektion haben Sie .NET-Methoden für die Verarbeitung von ULCustomer-Tabellenereignissen festgelegt. In der nächsten Lektion stellen Sie sicher, dass der MobiLink-Server die richtigen Klassendateien und die MobiLink-Server-API lädt.

Weitere Hinweise

Weitere Hinweise zum Hinzufügen und Löschen von Synchronisationsskripten finden Sie unter Skripten hinzufügen oder löschen.

Weitere Hinweise zu den in dieser Lektion verwendeten Skripten finden Sie unter ml_add_dnet_connection_script-Systemprozedur und ml_add_dnet_table_script-Systemprozedur.