Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: Synchronisation mit XML

 

Lektion 4: Eine Java-Klasse mit direkter Zeilenbehandlung in MobiLink erstellen

In dieser Lektion verwenden Sie die direkte Zeilenbehandlung für die Verarbeitung von Zeilen in der OrderComments-Tabelle Ihrer Clientdatenbank. Sie fügen die folgende Methode für die direkte Zeilenbehandlung hinzu:

  • GetUpload   Diese Methode verwenden Sie für das handle_UploadData-Ereignis. GetUpload schreibt hochgeladene Kommentare in die XML-Datei.

Mit dem nachfolgenden Verfahren können Sie eine Java-Klasse inklusive Ihrer Methoden für die Prozessverarbeitung erstellen. Eine vollständige Auflistung finden Sie unter Vollständige MobiLinkOrders-Auflistung (Java).

♦  So erstellen Sie eine Java-Klasse für die direkte reine Download-Zeilenbehandlung
  1. Erstellen Sie mit Java eine Klasse mit dem Namen MobiLinkOrders.

    Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

    //Mobilink imports
    import ianywhere.ml.script.*;
    import java.io.*;
    import java.sql.*;
    
    //XML parser
    import javax.xml.parsers.DocumentBuilder; 
    import javax.xml.parsers.DocumentBuilderFactory;  
    import javax.xml.parsers.ParserConfigurationException;
    
    import org.xml.sax.SAXException;  
    
    //DOM Objects
    import org.w3c.dom.Document;
    import org.w3c.dom.Element;
    import org.w3c.dom.Node;
    import org.w3c.dom.NodeList;
    
    //For writing XML objects
    import javax.xml.transform.Transformer;
    import javax.xml.transform.TransformerException;
    import javax.xml.transform.TransformerFactory;
    import javax.xml.transform.TransformerConfigurationException;
    import javax.xml.transform.dom.DOMSource;  
    import javax.xml.transform.stream.StreamResult; 
    
    public class MobiLinkOrders {
        // ...
    }
  2. Deklarieren Sie auf Klassenebene die Instanzvariablen für DBConnectionContext und Document. Document ist eine Klasse, die ein XML-Dokument als Objekt repräsentiert.

    DBConnectionContext _cc;
     Document _doc;

    Der MobiLink-Server übergibt eine DBConnectionContext-Instanz an Ihren Klassenkonstruktor. DBConnectionContext umfasst Informationen zur aktuellen Verbindung mit der konsolidierten MobiLink-Datenbank.

  3. Erstellen Sie Ihren Klassenkonstruktor.

    Ihr Klassenkonstruktor legt Ihre DBConnectionContext-Instanz auf Klassenebene fest.

    Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

    public MobiLinkOrders( DBConnectionContext cc ) {
      _cc = cc;
    }
  4. Erstellen Sie die GetUpload()-Methode.

    1. Erstellen Sie die Methodendeklaration.

      Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

      // method for the handle_UploadData synchronization event
      public void GetUpload( UploadData ut ) throws SQLException, IOException {
    2. Rufen Sie alle hochgeladenen Einfügungen vom MobiLink-Client ab.

      Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

      //  get an UploadedTableData for OrderComments
        UploadedTableData orderCommentsTbl = 
          ut.getUploadedTableByName("OrderComments");
       
        // get inserts uploaded by the MobiLink client
        ResultSet insertResultSet = orderCommentsTbl.getInserts();
    3. Lesen Sie die vorhandene XML-Datei order_comments.xml ein.

      Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

          readDom("order_comments.xml");
    4. Fügen Sie alle eingefügten Zeilen der XML-Datei hinzu.

      Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

          // Write out each insert in the XML file
          while( insertResultSet.next() ) {  
            buildXML(insertResultSet);
          }
    5. Erstellen Sie die XML-Datei.

      Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

      writeXML();
    6. Schließen Sie die Ergebnismenge.

      Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

          // Close the result set of uploaded inserts
          insertResultSet.close(); 
  5. Erstellen Sie die buildXML-Methode.

    Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

      private void buildXML( ResultSet rs ) throws SQLException {  
        int order_id = rs.getInt(1);
        int comment_id = rs.getInt(2);
        String order_comment = rs.getString(3);    
    
        //Create the comment object to be added to the XML file
        Element comment = _doc.createElement("comment");
        comment.setAttribute("id", Integer.toString(comment_id));
        comment.appendChild(_doc.createTextNode(order_comment));
    
        //Get the root element (orders)
        Element root = _doc.getDocumentElement();
        
        //get each individual order
        NodeList rootChildren = root.getChildNodes();
        for(int i = 0; i < rootChildren.getLength(); i++) {
          //if the order exists, add the comment to the order      
          Node n = rootChildren.item(i);
          if(n.getNodeType() == Node.ELEMENT_NODE) {
            Element e = (Element) n;
            int idIntVal = Integer.parseInt(e.getAttribute("id"));
            if(idIntVal == order_id) {
              e.appendChild(comment);
              //The comment has been added to the file, so exit the function
              return;
            }
          }
        }
    
        //if the order did not exist already, create it
        Element order = _doc.createElement("order");
        order.setAttribute("id", Integer.toString(order_id));
        //add the comment to the new order
        order.appendChild(comment);    
        root.appendChild(order);
      }
  6. Erstellen Sie die writeXML-Methode.

    Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

      private void writeXML() {
    
        try {
     
          // Use a Transformer for output
          TransformerFactory tFactory = TransformerFactory.newInstance();
          Transformer transformer = tFactory.newTransformer();
     
          //The XML source is _doc
          DOMSource source = new DOMSource(_doc);
          //write the xml data to order_comments.xml
          StreamResult result = new StreamResult(new File("order_comments.xml"));
          transformer.transform(source, result);
               
        } catch (TransformerConfigurationException tce) {
          // Error generated by the parser
          System.out.println ("\n** Transformer Factory error");
          System.out.println("   " + tce.getMessage() );
    
          // Use the contained exception, if any
          Throwable x = tce;
          if (tce.getException() != null) x = tce.getException();
          x.printStackTrace();
          
        } catch (TransformerException te) {
          // Error generated by the parser
          System.out.println ("\n** Transformation error");
          System.out.println("   " + te.getMessage() );
    
          // Use the contained exception, if any
          Throwable x = te;
          if (te.getException() != null) x = te.getException();
          x.printStackTrace();
               
     }
    
      }
  7. Erstellen Sie die readDOM-Methode.

    Geben Sie den folgenden Code in einen Texteditor oder eine Entwicklungsumgebung ein:

      private void readDom(String filename) {
        DocumentBuilderFactory factory = DocumentBuilderFactory.newInstance();
          try {
            //parse the Document data into _doc
            DocumentBuilder builder = factory.newDocumentBuilder();
            _doc = builder.parse( new File(filename) );
     
          } catch (SAXException sxe) {
            // Error generated during parsing)
            Exception x = sxe;
            if (sxe.getException() != null) x = sxe.getException();
            x.printStackTrace();
    
          } catch (ParserConfigurationException pce) {
            // Parser with specified options can't be built
            pce.printStackTrace();
    
          } catch (IOException ioe) {
            // I/O error
            ioe.printStackTrace();
          }
    
      }
  8. Speichern Sie den Java-Code unter dem Namen MobiLinkOrders.Java in Ihrem Arbeitsverzeichnis c:\MLobjxml.

  9. Kompilieren Sie Ihre Klassendatei.

    1. Navigieren Sie zum Verzeichnis mit Ihren Java-Quelldateien.

    2. Kompilieren Sie MobiLinkOrders mit Referenzen zur API-Bibliothek des MobiLink-Servers für Java.

      Für Java müssen Sie mlscript.jar unter Installationsverzeichnis\Java referenzieren. Stellen Sie außerdem sicher, dass die XML DOM-Bibliothek richtig installiert ist. Geben Sie die folgende Befehlszeile ein, um Ihre Java-Klasse zu kompilieren. Ersetzen Sie c:\Programme\SQL Anywhere 11\ durch Ihr SQL Anywhere 11-Verzeichnis:

      javac -classpath "c:\Programme\SQL Anywhere 11\java\mlscript.jar" MobiLinkOrders.java
Weitere Hinweise

Weitere Hinweise zur Synchronisationslogik finden Sie unter Synchronisationsskripten in Java erstellen.

Weitere Hinweise zur direkten Zeilenbehandlung finden Sie unter Direkte Zeilenbehandlung.


Vollständige MobiLinkOrders-Auflistung (Java)