Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » QAnywhere » Einführung in den QAnywhere Agent » Richtlinien für die Nachrichtenübertragung

 

Benutzerdefinierte Richtlinie

Mit einer benutzerdefinierten Richtlinie können Sie festlegen, wann eine Nachrichtenübertragung stattfinden soll und welche Nachrichten in der Nachrichtenübertragung gesendet werden.

Bei der Erstellung von benutzerdefinierten Richtlinien für Ihre Anwendung sollten Sie eine umfassende Standardregel einbeziehen, sodass die Nachrichten nicht versehentlich von anderen Regeln übergangen werden. Beispiel: Diese Regel synchronisiert Nachrichten , die mindestens einen Tag alt sind.

auto=DATEADD( day, 1, ias_statustime ) < ias_currenttimestamp

Die im Folgenden aufgelisteten Faktoren haben Auswirkungen auf die Effizienz einer Synchronisation und sollten bei der Erstellung eigener benutzerdefinierter Richtlinien berücksichtigt werden.

  • Nachrichtengröße

  • Synchronisationsfrequenz

  • Bandbreite und Zuverlässigkeit des Netzwerks

  • Priorität der Nachrichtenverarbeitung

  • Datenübertragungskosten

Eine benutzerdefinierte Richtlinie wird durch eine Gruppe von Übertragungsregeln definiert.

Jede Regel hat das folgende Format:

Zeitplan = Bedingung

Dabei gilt: Zeitplan definiert, wann Bedingung ausgewertet wird. Weitere Hinweise finden Sie unter Regelsyntax.

Alle Nachrichten, die Bedingung erfüllen, werden übertragen. Insbesondere gilt: Wenn Zeitplan auf "automatic" gesetzt ist, wird die Bedingung ausgewertet, sobald einer der folgenden Umstände eintritt: