Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » QAnywhere » Mobile Webdienste » Anwendungen für mobile Webdienste schreiben

 

Mehrere Instanzen der Dienstbindungsklasse

Sie müssen eine Instanz der Dienstbindungsklasse für jedes QAManager-Objekt erstellen. Wenn eine Anwendung für mobile Webdienste mehr als eine Instanz einer Dienstbindungsklasse enthält, muss die Dienst-ID mit der SetServiceID-Methode eingestellt werden. Zum Beispiel:

service1.SetServiceID("1")
service2.SetServiceID("2")

Die Dienst-ID wird mit dem Dienstnamen kombiniert und bildet so einen Warteschlangennamen für den Empfang von Webdienst-Antworten. Es ist wichtig, dass jede Instanz eines bestimmten Dienstes eine einmalige Dienst-ID aufweist, damit eine gegebene Instanz nicht Antworten auf Anforderungen erhält, die von einer anderen Instanz des Dienstes abgesetzt wurden. Wenn die Dienst-ID nicht eingestellt ist, wird "" als Standard benutzt. Die Dienst-ID ist auch wichtig, damit nicht mehrere Anwendungen, die denselben Dienst benutzen, in einen Konflikt treten, da die Nachrichten von den Warteschlangen im Nachrichtenspeicher dauerhaft gespeichert sind, während Anwendungen kommen und gehen können.