Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » QAnywhere » QAnywhere-Referenz » QAnywhere Agent-Dienstprogramme

 

Dienstprogramm qauagent

Verwenden Sie den QAnywhere UltraLite Agent (qauagent), um Nachrichten für alle QAnywhere-Anwendungen auf einem einzigen Clientgerät zu senden und zu empfangen. Dieses Dienstprogramm sollte nur verwendet werden, wenn der Client-Nachrichtenspeicher eine UltraLite-Datenbank ist.

Hinweis

Das dbmlsync-Dienstprogramm, das für die Synchronisation von SQL Anywhere-Nachrichtenspeicher bestimmt ist, unterstützt keine UltraLite-Nachrichtenspeicher.

Syntax
qauagent [ Option ... ]
Option Beschreibung
@data Liest Optionen aus der angegebenen Umgebungsvariablen oder Konfigurationsdatei. Weitere Hinweise finden Sie unter Option @data.
-c Verbindungszeichenfolge Gibt eine Verbindungszeichenfolge zum Client-Nachrichtenspeicher an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -c.
-fd Sekunden Legt die Verzögerung zwischen der Wiederholung von Verbindungsversuchen mit dem Primärserver fest. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -fd.
-fr Anzahl_der_Versuche Legt die Anzahl von Verbindungsversuchen mit dem Primärserver nach einem Verbindungsfehler fest. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -fr.
-id ID Gibt die ID des Client-Nachrichtenspeichers an, mit dem der QAnywhere UltraLite Agent eine Verbindung herstellen soll. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -id.
-idl Download-Größe Gibt die maximale Größe eines Downloads während einer Nachrichtenübertragung an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -idl.
-iu Upload-Größe Gibt die maximale Größe eines Uploads während einer Nachrichtenübertragung an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -iu.
-lp Zahl Gibt den Port an, auf dem der Listener auf die Benachrichtigungen vom MobiLink-Server wartet. Standardwert ist 5001. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -lp.
-mn Kennwort Gibt ein neues Kennwort für den MobiLink-Benutzer an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -mn.
-mp Kennwort Gibt das Kennwort für den MobiLink-Benutzer an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -mp.
-mu Benutzername Gibt den MobiLink-Benutzer an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -mp.
-o Logdatei Gibt eine Datei an, in der ausgegebene Meldungen protokolliert werden sollen. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -o.
-on Größe Gibt eine Maximalgröße für die Nachrichtenlogdatei des QAnywhere UltraLite Agents an, bei deren Erreichen eine Logdatei mit der Erweiterung .old umbenannt und eine neue Datei gestartet wird. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -on.
-os Größe Legt die Maximalgröße für die Nachrichtenlogdatei des QAnywhere UltraLite Agents fest, bei deren Erreichen eine neue Logdatei mit einem neuen Namen angelegt und benutzt wird. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -os.
-ot Logdatei Gibt eine Datei an, in der ausgegebene Meldungen protokolliert werden sollen. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -ot.
-policy Richtlinientyp Gibt die Übertragungsrichtlinie an, die der QAnywhere UltraLite Agent verwendet. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -policy.
-push Modus Aktiviert oder deaktiviert Push-Benachrichtigungen. Der Standardwert ist "enabled". Weitere Hinweise finden Sie unter Option -push.
-q Startet den QAnywhere UltraLite Agent im dialogfreien Modus, wobei das Fenster als Symbol in der Taskleiste angezeigt wird. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -q.
-qi Startet den QAnywhere UltraLite Agent im dialogfreien Modus, wobei das Fenster nicht angezeigt wird. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -qi.
-si Initialisiert die Datenbank für die Verwendung als Client-Nachrichtenspeicher. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -si.
-v [Stufen] Gibt die Stufe der Ausführlichkeit an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -v.
-x { http|tcpip|tls|https } [ (Schlüsselwort=Wert;...) ] Gibt die Protokolloptionen für die Kommunikation mit dem MobiLink-Server an. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -x.
-xd Gibt an, dass der QAnywhere UltraLite Agent die dynamische Adressierung des MobiLink-Servers verwenden soll. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -xd.
Siehe auch

Option @data
Option -c
Option -fd
Option -fr
Option -id
Option -idl
Option -iu
Option -lp
Option -mn
Option -mp
Option -mu
Option -o
Option -on
Option -os
Option -ot
Option -policy
Option -push
Option -q
Option -qi
Option -si
Option -v
Option -x
Option -xd