Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 11 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 8.0.2 » Verhaltensänderungen in Version 8.0.2

 

Verhaltensänderungen von Adaptive Server Anywhere

Nachstehend finden Sie eine Liste der Verhaltensänderungen gegenüber früheren Versionen der Software.

  • Windows CE 2.11 wird nicht mehr unterstützt   Die Unterstützung der Plattform Windows CE 2.11 wurde eingestellt.

  • Die Prozessoren SH3 und SH4 werden nicht mehr unterstützt   Die Unterstützung für Windows CE-Geräte mit den Prozessoren SH3 und SH4 wurde eingestellt.

  • Einstellung von optimization_goal   Die Standardeinstellung für die Option optimization_goal ist auf All-rows und nicht auf first-row gesetzt. Dies betrifft den für einige Abfragen gewählten Ausführungsplan und verändert daher die Performance-Eigenschaften.

    Weitere Hinweise finden Sie unter optimization_goal-Option [Datenbank].

  • xp_cmdshell zeigt ein Befehlsfenster unter Windows an   Sie können jetzt steuern, ob xp_cmdshell ein neues Fenster aufruft. Die Verhaltensänderung gilt für Datenbanken, die mit der Version 8.0.2 erstellt oder auf diese Version umgestellt wurden. In älteren Datenbanken bleibt das vorherige Verhalten, nämlich die Nichtdarstellung eines Befehlsfensters, erhalten. Das neue Verhalten ist mit anderen Datenbanken wie Adaptive Server Enterprise und Microsoft SQL Server kompatibel.

    Sie können das Befehlsfenster ausblenden, indem Sie einen zweiten Parameter im Aufruf von xp_cmdshell angeben.

    Weitere Hinweise finden Sie unter xp_cmdshell-Systemprozedur.

  • Ausgeschriebene englische Tagesbezeichnungen werden unabhängig von der auf dem Datenbankserver verwendeten Sprache erkannt   Wenn Sie Ereignisse erstellen, werden ausgeschriebene englische Tagesnamen vom Datenbankserver erkannt, gleichgültig in welcher Sprache (Deutsch, Chinesisch usw.) der Datenbankserver läuft. Dies bedeutet, dass Ereignisdefinitionen im Reload-Skript von einem Server erkannt werden, der in einer anderen Sprache läuft.

    Ereignisse, die abgekürzte englische Tagesnamen verwenden (Mon, Tue, etc.) werden von Servern nicht erkannt, die in einer anderen Sprache als Englisch laufen.

    Weitere Hinweise finden Sie unter CREATE EVENT-Anweisung.

  • OPTION-Einstellungen validiert   Ganzzahloptionen mit Minimal- und Maximalwerten werden jetzt validiert. Wenn eine Option auf einen ungültigen Wert gesetzt wird, erscheint die Fehlermeldung Ungültige Einstellung für Option '%1'.

    Wenn Sie eine Datenbank entladen und neu laden, die ungültige Optionseinstellungen enthält, werden diese Optionen auf den nächsten zulässigen Wert gesetzt.

    Die entsprechenden Optionen sind: Eckige Klammern zeigen einen Bereich mit Inklusivwerten an.

    Option

    Bereich

    isolation_level

    [ 0, 3 ]

    precision

    [ 0, 127 ]

    scale

    [ 0, 127 ]

    nearest_century

    [ 0, 100 ]

    max_hash_size

    [ 2, 64 ]

    max_work_table_hash_size

    [ 2, 64 ]

    first_day_of_week

    [ 1, 7 ]

    default_timestamp_increment

    [ 1, 60000000 ]

  • Umbenannte Joins   Die Namen von zwei Joins wurden geändert, sowohl im grafischen Plan als auch in der Dokumentation. "Nested loops join not exists" (JNE) werden jetzt als Anti-Semi-Join mit verschachtelter Schleife ("Nested loops antisemijoin JNLA"), "nested loops exists joins" (JE) als Semi-Joins mit verschachtelter Schleife ("nested loops semijoins, JNLS") bezeichnet.

    Weitere Hinweise finden Sie unter Join-Algorithmen.

Nicht weiterentwickelte und nicht mehr unterstützte Funktionen

In dieser Liste finden Sie die Funktionen, die nicht mehr unterstützt werden, sich unter Umständen aber auf vorhandene Anwendungen auswirken.

  • Serveroption -d unter Windows nicht mehr weiterentwickelt   Wenn die Option -d unter NetWare verwendet wird, erzwingt sie die Verwendung von POSIX I/O anstelle von DFS (Direct File System) I/O. In Windows ist die Option auf der Befehlszeile immer noch zulässig, aber wirkungslos.