Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 11 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 11.0.0 » SQL Remote

 

Verhaltensänderungen von SQL Remote und veraltete Funktionen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Änderungen, die in SQL Remote in Version 11.0.0 vorgenommen wurden.

  • LOAD TABLE protokolliert nun optional geladene Zeilen als Einfügungen   Die neue Klausel WITH ROW LOGGING bewirkt, dass entfernte SQL Anywhere-Datenbanken nun Daten mit der LOAD TABLE-Anweisung laden können. Bislang war LOAD TABLE in einer Synchronisations- oder Replikationsumgebung nicht immer nützlich, da die Zeilen nicht protokolliert und daher von dbremote oder dbltm ignoriert wurden. Weitere Hinweise finden Sie unter Daten mit der LOAD TABLE-Anweisung importieren.

  • Nachrichtentypen VIM und MAPI nicht unterstützt   Die Unterstützung für die Nachrichtensysteme VIM und MAPI wurde in dieser Version entfernt. Wenn Sie ein Upgrade einer Datenbank, die VIM oder MAPI verwendet, auf SQL Anywhere Version 11.0.0 vornehmen, müssen Sie den Nachrichtentyp auf File, FTP oder SMTP ändern. Dbremote.exe startet nicht, wenn der Nachrichtentyp MAPI oder VIM ist.

    Die einfachste Änderung ist der Wechsel zu SMTP/POP. Die Änderung des Nachrichtentyps kann eine Änderung des Mailservers erfordern, sodass dieser SMTP/POP unterstützt.

    Weitere Hinweise zur Auswahl eines SQL Remote-Nachrichtentyps finden Sie unter SQL Remote-Nachrichtensysteme.