Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 11 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 11.0.0 » UltraLite

 

UltraLite-Verhaltensänderungen und veraltete Funktionen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Änderungen in UltraLite ab Version 11.0.0.

Nicht mehr unterstützte Plattformen
  • Die UltraLite C++-Schnittstelle unterstützt das Symbian-Betriebssystem nicht mehr. Entwickler von UltraLite-Anwendungen für Symbian sollten UltraLiteJ verwenden. Weitere Hinweise finden Sie unter Einführung in UltraLiteJ.

  • Die UltraLite .NET-Schnittstelle unterstützt die .NET 1.0- Komponente nicht mehr. Die .NET 1.0-API-Referenz wurde aus der Dokumentation entfernt.

UltraLite für Appforge wird in Version 11 nicht unterstützt.

Datenbankeigenschaften

Folgende Datenbankeigenschaften werden in dieser Version nicht mehr unterstützt:

  • CollationName

Verbindungsparameter

Die folgenden UltraLite-Verbindungsparameter werden in dieser Version nicht mehr unterstützt.

  • ORDERED_TABLE_SCAN

Entfernte Dienstprogramme

Der Assistent zum Migrieren von C++-Anwendungen ist in Sybase Central nicht mehr verfügbar.

Entfernte, veraltete und geänderte Funktionen
  • Die Funktion ULGetPublicationMask der ESQL-Schnittstelle wurde entfernt (Publikationsmasken wurden durch Publikationslisten ersetzt).

  • Die Syntax der Funktionen ULGetLastDownloadTime, ULResetLastDownloadTime und ULCountUploadRows der ESQL-Schnittstelle wurde geändert, um den Wechsel von Publikationsmasken zu Publikationslisten widerzuspiegeln.

  • In der M-Business Anywhere-API sind folgende Komponenten veraltet: DatabaseSchema.getTableCountInPublications, DatabaseSchema.SYNC_ALL_DB, DatabaseSchema.SYNC_ALL_PUBS, PublicationSchema.getMask, SyncParms.getPublicationMask und SyncParms.setPublicationMask.

  • In der M-Business Anywhere- und der .NET API werden folgende Methoden verwendet, um eine Publikationsmaske als Parameter zu akzeptieren. Dieser Parameter wurde in eine Publikationsliste geändert (Zeichenfolge). Folgende Methoden in der Connection-Klasse sind davon betroffen: countUploadRows, getLastDownloadTime und resetLastDownloadTime.

  • Die ul_sync_info-Struktur wurde geändert: Die Felder disable_concurrency, checkpoint_store und table_order wurden entfernt. Diese Optionen werden nun in einem neuen Feld namens additional_parms angegeben, das durch Semikola getrennte Schlüsselwort-Wert-Paare enthält.

Verschiedenes
  • Zweite Instanz von CustDB ausführen   In früheren Versionen führte der Aufruf einer zweiten Instanz einer CustDB-Anwendung zu einem Fehler. Wenn Sie nun eine zweite Instanz von CustDB starten, wird die erste Instanz in den Vordergrund gebracht und die zweite Instanz wird beendet.