Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 11 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 9.0.0 » Neue Funktionen in Version 9.0.0

 

Neue Funktionen von UltraLite

Für die UltraLite-Entwiclung können zwei Arten von Programmierschnittstellen verwendet werden:

  • UltraLite-Komponenten   Mit den UltraLite-Komponenten verfügen Benutzer von RAD-Entwicklungssystemen (Rapid Application Development - Systeme für vereinfachte Anwendungsentwicklung) über Funktionen für den Einsatz und die Synchronisation von Datenbanken. Alle Komponenten verfügen über eine vertraute Schnittstelle für jedes unterstützte Entwicklungssystem. Der Zugriff auf Daten ist in allen UltraLite-Komponenten über eine einfache tabellenbasierte Schnittstelle möglich. Zudem unterstützen sie Dynamic SQL für komplexe Abfragen.

    Die UltraLite-Komponenten wurden in Version 8.0.2 eingeführt.

  • Statische Entwicklungsmodelle   Embedded SQL, die Static C++-API- und die Static Java API-Schnittstelle sind weiterhin verfügbar. Sie werden nun in der Dokumentation als statische Schnittstellen bezeichnet, um sie von den Komponenten zu unterscheiden.

Beachten Sie insbesondere Folgendes:

  • Native UltraLite for Java ist eine UltraLite-Komponente, die eine C/C++-UltraLite-Laufzeitbibliothek verwendet. Die Static Java API von UltraLite ist eine Pure Java-Lösung, die in früheren Versionen verfügbar war und bei der Abfragen zum Zeitpunkt der Kompilierung angegeben werden müssen.

  • UltraLite for C++ ist eineKomponentenschnittstelle. Die statische C++-API von UltraLite ist eine statische Schnittstelle, die in früheren Versionen verfügbar war und bei der Abfragen zur Zeitpunkt der Kompilierung angegeben werden müssen.

  • Embedded SQL ist eine statische Schnittstelle, bei der Abfragen zum Zeitpunkt der Kompilierung angegeben werden müssen.

Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung der Änderungen und neuen Funktionen, die in Version 9.0 zur Software hinzugefügt wurden.

  • Neue Komponenten   Zusätzlich zu den Komponenten für AppForge MobileVB, eMbedded Visual Basic und Java wurden die folgenden Komponenten eingeführt:

    • UltraLite .NET   Eine Komponente für die Entwicklung, die die Visual Studio .NET-Umgebung verwendet. Anwendungen, die mit dieser Komponente erstellt werden, können auf Geräten bereitgestellt werden, die .NET Compact Framework (Version 1.05.0000 oder später) unterstützen.

      Weitere Hinweise finden Sie unter Einführung in UltraLite.NET.

    • C++-Komponente   Eine Komponente für die Entwicklung mithilfe von C++-Compilern.

      Weitere Hinweise finden Sie unter UltraLite für C/C++-Entwickler.

  • Pocket IE-Unterstützung   Die eMbedded Visual Basic-Komponente wurde auf eine ActiveX-Komponente aufgerüstet. Für die Entwicklung mithilfe von JScript wurde die Unterstützung für Anwendungen hinzugefügt, die von Pocket IE auf Windows CE-Geräten ausgeführt werden.

  • Dynamic SQL   Zusätzlich zu der Schnittstelle für den tabellenbasierten Datenzugriff, der in Version 8.0.2 eingeführt wurde, können die UltraLite-Komponenten nun Dynamic SQL für komplexere Abfragen verwenden, einschließlich Mehrtabellen-Joins.

  • Verbindungsparameter   Verbindungsparameter für die UltraLite-Komponenten (außer C++) werden nun als individuelle Eigenschaften verwendet anstatt als eine einzige Zeichenfolge. Dieses Design erleichtert die Fehlersuche bei Verbindungsproblemen und macht die Verbindungsverwaltung einfacher.

    Weitere Hinweise finden Sie unter UltraLite-Verbindungsparameter.

  • Drag-und-Drop der MobileVB-Komponente   Die MobileVB-Komponente kann nun mithilfe von Drag-und-Drop in ein Formular übernommen werden. Die Eigenschaften der Komponente können in der Planungsumgebung oder im Code festgelegt werden.

  • Zugriff auf Mehrfachprozesse   Die C++-Komponente unterstützt den Zugriff von mehreren Prozessen. Für die Entwicklung einer Anwendung mithilfe dieses Modells, müssen eine separate UltraLite-Datenbank-Engine und eine Anwendung mit einer anderen UltraLite-Laufzeitbibliothek verknüpft werden.

    Weitere Hinweise finden Sie unter Anwendung kompilieren und verknüpfen.

  • Gleichzeitige Synchronisation   In früheren Versionen wurde der Zugriff auf Daten während der Synchronisation vollständig verhindert. Nun ist während der Download-Phase der Synchronisation umfassender Zugriff auf die Daten möglich. Während der Upload-Phase ist ein reiner Lesezugriff möglich.

    Weitere Hinweise finden Sie unter Parallelität in UltraLite.

  • Palm OS-Erweiterungen   Unter Palm OS wurde die Struktur des UltraLite-Codes neu organisiert, um die Segmente der Palm-Datenbank besser zu verwenden.

  • Erweiterte Fehlerinformationen   Für Anwendungen, die mithilfe der UltraLite-Komponenten erstellt wurden, sind bei Fehlern mehr Informationen verfügbar.

  • Unicode-Bibliothek unter Windows NT/2000/XP verfügbar   Für Embedded SQL- und Static C++-API-Anweisungen ist eine Unicode-Version der UltraLite-Laufzeitbibliothek verfügbar. Diese Version wird von den UltraLite-Komponenten verwendet. Bei der Verwendung dieser Bibliothek sind UltraLite-Datenbanken zwischen Windows CE und PC-Betriebssystemen kompatibel.

  • Windows XP wird als Deploymentplattform unterstützt   Das Deployment von UltraLite-Anwendung für den generellen Einsatz wird nun unter Windows XP unterstützt.