Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 11 - Änderungen und Upgrades » Upgrade auf SQL Anywhere 11

 

Upgrade von SQL Remote

SQL Remote-Installationen umfassen eine konsolidierte Datenbank und viele entfernte Datenbanken sowie an jedem Standort einen Nachrichtenagenten.

An jedem Standort verwaltet der Nachrichtenagent das Senden und Empfangen von Replikationsnachrichten. Die Nachrichten haben die Form von SQL-Anweisungen, und der Datenbankserver wickelt die praktische Durchführung dieser SQL-Anweisungen ab.

Die Upgrade-Anforderungen für SQL Remote sind wie folgt:

  • Software-Upgrades können jeweils an einem Standort vorgenommen werden   Ältere Nachrichtenagenten (dbremote) können Nachrichten mit Nachrichtenagenten der Version 11 austauschen. Bei SQL Remote Version 5 können Nachrichtenagenten der Version 5 Nachrichten mit Nachrichtenagenten der Version 11 austauschen, wenn die Datenbankoption "compression" auf -1 (minus Eins) gesetzt ist. Es besteht keine Notwendigkeit, ein Software-Upgrade in der gesamten Installation gleichzeitig durchzuführen. Weitere Hinweise finden Sie unter compression-Option [SQL Remote].

  • Datenbank-Upgrade durchführen   Wenn Sie ein Upgrade einer entfernten oder konsolidierten Datenbank vornehmen, die SQL Anywhere Version 9 oder früher verwendet, müssen Sie ein Upgrade des Datenbankdateiformats vornehmen, indem Sie Ihre Datenbank entladen und neu laden. Es besteht keine Notwendigkeit, ein Upgrade aller Datenbanken gleichzeitig vorzunehmen.

    Anweisungen zum Entladen und Neuladen der Datenbank finden Sie unter Datenbanken bis Version 9 für Version 11 neu erstellen.

  • Konsolidierte Adaptive Server Enterprise-Datenbanken umstellen   SQL Remote unterstützt keine konsolidierten Adaptive Server Enterprise-Datenbanken mehr. Um Adaptive Server Enterprise-Datenbanken zu synchronisieren, müssen Sie auf MobiLink umstellen.

    Weitere Hinweise zum Migrieren von SQL Remote zu MobiLink finden Sie unter [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1034174#335.

  • Upgrade mit SQL Remote   Die Unterstützung für die Nachrichtensysteme VIM und MAPI für SQL Remote wurde in Version 11.0.0 entfernt. Wenn Sie eine Datenbank, die VIM oder MAPI verwendet, auf SQL Anywhere Version 11 umstellen, müssen Sie den Nachrichtentyp auf File, FTP oder SMTP ändern. Wenn der Nachrichtentyp MAPI oder VIM ist, kann dbremote.exe nicht gestartet werden.

Beispiel

Ein Ansatz für ein Upgrade von Version 5 von SQL Remote sieht wie folgt aus:

  1. Führen Sie ein Upgrade des konsolidierten Datenbankservers und des Nachrichtenagenten durch und anschließend ein Upgrade der Datenbankdatei, indem Sie die konsolidierte Datenbank entladen und neu laden. Setzen Sie die Datenbankoption "compression" auf -1, sodass alle Nachrichten mit der Software der Version 5 an den entfernten Standorten kompatibel sind. Hinweise zum Entladen und Neuladen der konsolidierten Datenbank finden Sie unter An Replikations- oder Synchronisationssystemen beteiligte Datenbanken neu aufbauen.

  2. Führen Sie jeweils ein Upgrade der entfernten Datenbankserver und der Nachrichtagenten durch und anschließend ein Upgrade des Datenbankdateiformats, indem Sie die entfernten Datenbanken entladen und neu laden. Sie können die Datenbankoption "compression" wieder auf einen anderen Wert als -1 setzen, um die Komprimierungs- und Kodierungsmöglichkeiten für die Nachrichten zu nutzen, die an den konsolidierten Datenbankserver geschickt werden. Hinweise zum Entladen und Neuladen der entfernten Datenbanken finden Sie unter An Replikations- oder Synchronisationssystemen beteiligte Datenbanken neu aufbauen.

  3. Wenn das Upgrade aller entfernten Datenbankserver und Nachrichtenagenten abgeschlossen ist, setzen Sie die Datenbankoption "compression" auf einen anderen Wert als -1.