Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 11 - Einführung » Überblick über SQL Anywhere 11 » SQL Anywhere Erste Orientierung » SQL Anywhere 11-Komponenten

 

Getrennt lizenzierbare Komponenten

Die folgenden Komponenten sind getrennt lizenzierbar und müssen bei Sybase iAnywhere bestellt werden, bevor sie installiert werden können. Um eine getrennt lizenzierbare Komponente zu bestellen, rufen Sie bei Sybase iAnywhere unter +49 (0)211-5976-0 an oder gehen Sie zu [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1015780.

SQL Anywhere stellt auch verschiedene Editionen bereit, die bestimmte getrennt lizenzierbare Komponenten umfassen. Weitere Hinweise finden Sie unter Editionen und Lizenzierung.

SQL Anywhere-Sicherheitsoption

Mit SQL Anywhere können Sie Datenbankdateien, die Synchronisation und die Transportschicht bei der Client/Serverkommunikation stark verschlüsseln.

SQL Anywhere bietet folgende Algorithmen für die starke Verschlüsselung:

Enthalten in einer getrennt lizenzierbaren Sicherheitsoption1 Enthalten in SQL Anywhere2
Datenbankverschlüsselung AES, FIPS-zertifiziert AES
Transportschichtsicherheit RSA, FIPS-zertifiziert RSA
Transportschichtsicherheit ECC

1 Software für starke Verschlüsselung mit ECC- oder FIPS-zertifizierter Technologie muss getrennt bestellt werden.

2 Starke Verschlüsselung mit AES und RSA sind in SQL Anywhere enthalten und erfordern keine getrennte Lizenz, die Bibliotheken sind aber nicht FIPS-zertifiziert.

Die Sicherheitsoption stellt Certicom-DLLs bereit, die die Verschlüsselungsalgorithmen implementieren, sowie zusätzliche DLLs, die eine Schnittstelle zwischen SQL Anywhere-Software und den Certicom-Bibliotheken bereitstellen.

Die SQL Anywhere-Sicherheitsoption enthält folgende Komponenten:

Weitere Hinweise zur Verschlüsselung finden Sie unter Datensicherheit gewährleisten.

SQL Anywhere CAC-Authentifizierungsoption

Für UltraLite-Datenbanken muss die Lizenz für CAC-Authentifizierung getrennt bestellt werden. Zusätzlich erfordert diese Option die SQL Anywhere-Sicherheitsoption.

SQL Anywhere High Availability-Option (Option für hohe Verfügbarkeit)

Für SQL Anywhere-Datenbanken müssen Lizenzen für Veritas Cluster Server-Agenten und die Datenbankspiegelung für Failover getrennt bestellt werden.

Hinweise zur Plattform-Unterstützung finden Sie unter [external link] SQL Anywhere - Unterstützte Plattformen und Support-Status.

Weitere Hinweise zur Datenbankspiegelung finden Sie unter Einführung in die Datenbankspiegelung.

Weitere Hinweise zu den SQL Anywhere Veritas Cluster Server-Agenten finden Sie unter Die SQL Anywhere Veritas Cluster Server-Agenten verwenden.

SQL Anywhere-Option Speicherresidenter Modus

Für SQL Anywhere-Datenbanken muss die Lizenz für die Verwendung des speicherresidenten Modus getrennt bestellt werden.

Hinweise zur Plattform-Unterstützung finden Sie unter [external link] SQL Anywhere - Unterstützte Plattformen und Support-Status.

Weitere Hinweise zur Verwendung des speicherresidenten Modus finden Sie unter Serveroption -im.

High Availability-Option für MobiLink

Mit der High Availability-Option für MobiLink können Sie mehrere MobiLink-Datenbankserver in Serverfarmen aus identischen Datenbankservern gruppieren, die den Shared State-Modus verwenden. Wenn MobiLink im Shared State-Modus ausgeführt wird, kann eine entfernte Datenbank daran gehindert werden, gleichzeitig mit mehreren Servern zu synchronisieren, wodurch die Datenintegrität gewährleistet ist. MobiLink im Shared State-Modus ermöglicht auch Lastverteilung und Failover bei der serverinitiierten Synchronisation.

Mit der High Availability-Option für MobiLink können Sie MobiLink-Server im Shared Server-Modus unter Verwendung der Option -ss ausführen. Weitere Hinweise finden Sie unter Option -ss.

Weitere Hinweise zu MobiLink in einer Serverfarm finden Sie unter MobiLink-Server in einer Serverfarm ausführen.

Log Transfer Manager (LTM)

Der LTM, also der SQL Anywhere Replication Agent für Sybase Replication Server, wird für alle SQL Anywhere-Datenbanken benötigt, die in einer Sybase Replication Server-Installation als Primärdatenbank verwendet werden. Die für den LTM benötigte Lizenz muss getrennt bestellt werden.

Hinweise zur Plattform-Unterstützung finden Sie unter [external link] SQL Anywhere - Unterstützte Plattformen und Support-Status.