Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Hilfe zum Fenster Verbinden

 

Fenster Verbinden: Register Netzwerk

Dieses Register enthält folgende Komponenten:

Gemeinsamer Speicher   Dieses Protokoll wird für die Kommunikation auf einem Computer verwendet und ist immer geladen. Es steht auf allen Plattformen zur Verfügung.

TCP/IP   Wählen Sie dieses Protokoll, wenn Sie sich mit einem Server auf einem anderen Computer verbinden.

Dieses Protokoll wird auf allen Plattformen unterstützt. Weitere Hinweise finden Sie unter Kommunikationsprotokolle auswählen.

  • Host   Gibt den Namen des Computers an, auf dem der Datenbankserver läuft.

  • Ping   Klicken Sie darauf, um zu testen, ob ein Computer mit dem angegebenen Namen im Netzwerk gefunden werden kann. Weitere Hinweise finden Sie unter TCP/IP-Protokoll testen.

  • Port(s)   Wenn Ihr Datenbankserver nicht den Standard-Port 2638 verwendet, müssen Sie den benutzten Port hier angeben.

  • Andere   Geben Sie etwaige andere Netzwerk-Protokolloptionen an. Weitere Hinweise finden Sie unter Netzwerkprotokolloptionen.

  • Bearbeiten   Klicken Sie darauf, um das Fenster TCP-Eigenschaften zu öffnen, in dem eine Liste von TCP-Eigenschaften zur Auswahl angezeigt wird.

Sicherheit   Wählen Sie eine der folgenden Optionen: Keine, Einfach oder tls Weitere Hinweise finden Sie unter Datenbankserver mit Transportschichtsicherheit starten.

Wenn Sie tls für die Option Sicherheit wählen, wird die Tabelle der Verschlüsselungs-Verbindungsparameter aktiviert. Wählen Sie einen der Verschlüsselungs-Verbindungsparameter aus dieser Tabelle.

  • certificate_company   Wenn angegeben, akzeptiert die Anwendung Serverzertifikate nur, wenn das Unternehmensfeld des Zertifikats mit diesem Wert übereinstimmt. Weitere Hinweise finden Sie unter certificate_company.

  • certificate_name   Wenn dieser Parameter benutzt wird, akzeptiert die Anwendung Serverzertifikate nur, wenn das Namensfeld des Zertifikats mit diesem Wert übereinstimmt. Weitere Hinweise finden Sie unter certificate_name.

  • certificate_unit   Wenn dieser Parameter verwendet wird, akzeptiert die UltraLite-Anwendung Serverzertifikate nur, wenn das Feld "Organisationseinheit" des Zertifikats mit diesem Wert übereinstimmt. Weitere Hinweise finden Sie unter certificate_unit.

  • fips   Wählen Sie, ob FIPS-bestätigte Verschlüsselungsimplementierungen für TLS-Verschlüsselung und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwendet werden sollen. Weitere Hinweise finden Sie unter fips.

  • tls_type   Geben Sie ecc oder rsa als Chiffriercode für die Synchronisation an. Weitere Hinweise finden Sie unter tls_type.

  • trusted_certificates   Gibt eine Datei an, die eine Liste von vertrauenswürdigen Stammzertifikaten für die sichere Synchronisation enthält. Weitere Hinweise finden Sie unter trusted_certificates.